Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Ich werde sehr froh sein

Sonntag, 30. August 2009, 02:11 Uhr

Hallo. Dein hat profil sehr mir gefallen!

Das ist ja toll, dass es dir gefallen hat. Mir Profil auch gefallen gut, weil vorhanden nicht und nirgends. Vielleicht du deshalb schreiben nicht wo gesehen Profil, Spammerin.

Ich wollte dich kennenlernen.

Komm einfach vorbei, denn kannste mich mal kennenlernen!

Meinen Namen Irina. mir 34 Jahre! Ich werde froh sein, dich besser zu erfahren. Schreibe mir, erzahle mir mehr uber dich! Moglich du suchtest dessen selbe Mann ich nach ganzem seinen Leben!!!!

Nein, „Irina“, ich suchte noch keinen Mann. Aber wenn ich die Spam von „Weibern“ wie dir lese, denn bin ich mir gar nicht mehr so sicher, dass ich keinen Mann suchte.

Ich will dir gestehen, ich bin zu den ernsten Beziehungen fertig!

Ich will dir gestehen, ich nicht zahlen können Fahrkarte für eingebildete Frauen.

Hier suche ich seine zweite Halfte. Ich werde sehr froh sein, wenn wir einander gefallen werden!

Versuch vor dem Spammen einfach mal, mit deiner zweiten Gehirnhälfte zu denken! Vielleicht wendest du dich dann einer weniger asozialen Tätigkeit zu, als mit einem bisschen Schwindel den einsamen Männern im deutschen Sprachraum die Euros aus der Tasche zu ziehen.

Bitte antworten Sie nur, um meine personliche E-Mail: nanariniy (at) yahoo.de

Bitte zum Antworten nicht auf „Antworten“ klicken, denn die Absenderadresse ist wie immer gefälscht. Und das mit dem Reply-to hat auch der Urheber dieses Betrugsversuches nicht so richtig verstanden.

Ich verspreche, dass ich dir antworten werde und, dass ich meine neuen Fotografien senden werde!

Klar, schöne, frisch zusammengeklaubte Bilder von schnuckeligen Frauen aus dem Internet, die gar nichts dafür können, dass sie von Betrügern wie dir missbraucht werden.

Kusse

Schmatz!
Judas.

Grusse Irina

Geh sterben!

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.