Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Meine Exschlampe

Sonntag, 24. Mai 2009, 04:08 Uhr

Was für ein langer Kommentar, der da ohne jeden Zusammenhang mit dem kommentierten Text abgelegt wurde:

Hallo Leute,

ich habe einen interessanten Gulli Artikel zum Thema Streaming gefunden! Doch er wirft schon einige Fragen auf wie kann es sein dass auf Sexkino.to das ansehen der Filme wirklich legal abläuft obwohl das Material dass dort verlinkt wurde eindeutig illegal auf irgendwelche Filehoster raufgeladen wurde?

Und denn werde ich auch noch im Plural als „Leute“ angesprochen. Ey, das gibt mir echt ein Gefühl von Wichtigkeit und Größe, da könnte ich ja fast auf die Idee kommen, so einen Kommentar stehen zu lassen. Und das mit meiner Wichtigkeit geht sogar noch weiter, denn dieser Spammer hält auch nichts davon, fremde Texte einfach zu verlinken, nein, er fliegt sie trotz ihrer Bedeutungslosigkeit für den „kommentierten“ Text einfach über die Zwischenablage rein. Der glaubt wohl, dass es so ein bisschen weniger wie Spam aussieht, was er da treibt.

Hier der Artikel:

SexKino.to: Pornos legal anschauen

Im Graubereich des Netzes gibt es seit einiger Zeit einen neuen Trend. Mittlerweile werden nicht nur Kinofilme und Serien im Web angeboten, manche Anbieter konzentrieren sich mit ihren Streams auf den Adult-Bereich.

Im Gegensatz zu den herkömmlichen Videoportalen im Netz greift man hier auf kommerzielle Produkte der Pornoindustrie und nicht auf die oftmals minderwertigen Videomitschnitte von Amateuren zurück. [… Hier von mir abgeschnitten, weil ich diesen langen Reklametext für irgendeine windige, über Spam beworbene Pr0n-Site nicht in seinen 8 Kilobyte beflissenen Lügens stehen lassen will]

Quelle: Gulli.com

Ja, schon klar, ich glaub dir jede Quelle, Spammer! Und ich glaube dir sogar, dass du die Quelle nicht so genau verlinken kannst wie deine komische Website, die du mit deiner Drecksspam bekannt machen willst. Und lösche den Scheiß einfach so weg. Ist das nicht toll. Und jetzt nehme ich mir das Kino meiner Phantasien, die dermaßen dreckig sind, dass sie von keinem dieser Produkte erreicht werden können und beschäftige mich mit einer sehr primitiven Form der körperlichen Stimulation, bis ein gewisser Zustand der Entspannung eintritt. Deine komische Website, die so toll ist, dass sie ohne Spam wohl niemand besuchen würde, die kannst du dir freilich als Analdildo einführen. :mrgreen:

Und das gleiche gilt für deine „tolle“ Homepage meine-exschlampe.com, die du da noch zu dem Kommentar angegeben hast. Die brauche ich auch nicht. Und dich, Spammer, braucht hier auch niemand.

Stirb doch einfach!

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.