Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Inklusive dekorativem Servierteller

Samstag, 2. Mai 2009, 03:06 Uhr

Ja, ich weiß: Ostern ist jetzt schon ein paar Tage vorbei. Aber dieses Prachtstück kann ich leider erst jetzt bloggen…

Was wäre ich nur ohne die Werber? Unentwegt sind sie darum bemüht, ihre werbenden Botschaften überall draufzudrucken. Wenn Werber nicht die Verpackungen gestalten würden, denn könnte man manchmal vielleicht sogar wissen, was sich in den Verpackungen befindet. :mrgreen:

Dies ist eine österliche Zubereitung von schokoladigen Süßwaren, oder, um es mit der Stimme des Werbers zu sagen, ein Schokonest:

Schokonest

Über die Absurdität des Wortes „Schokonest“ will ich mir gar nicht erst Gedanken machen. Wenn ich nur wenig Deutsch könnte, würde ich glatt glauben, dass „Schoko“ der Name eines Vogels sei. Warum auch nicht, das Deutsche kennt viele lustige Namen für Vögel, wie „Kuckuck“, „Trottellumme“ oder „Tafelente“. Da erscheint auch der Name „Schoko“ gar nicht absurd, wenn man es nicht weiß.

Aber ich weiß es ja. Und ich weiß auch, welch seltsame Symbolik mit Eiern und Hasen hier zum Osterfeste üblich ist und einen deutlichen Blick auf die hübschen Fruchtbarkeitsfeste vor der allgemeinen Christianiserung Europas gestattet.

Da interessiere ich mich mehr für die richtigen Zusicherungen auf der Packung. „Ohne Alkohol“ ist für mich eine durchaus wichtige Angabe, wenn mir jemand ein paar Tage nach Ostern so eine Packung in die Hand drückt, denn „mit Alkohol“ wären die Junkfoodeier für mich völlig inakzeptabel gewesen. Und was ich ganz toll finde: Wenn ich den Zusicherungen auf der Packung glaube, kriege ich sogar noch etwas so richtig umsonst dazu, denn diese Packung kommt „inklusive dekorativem Servierteller“. Wenn man diesen Teller so aufstellt, wie es der Werber für „dekorativ“ hält, sieht das ungefähr so aus:

Der dekorative Servierteller

Natürlich muss man sich das noch mit den eingewickelten Schokoeiern an Stelle der leeren Hüllen vorstellen. In der Tat, ein bisschen Dekoration wurde in der Packung angebracht, wie deutlich an dem aufgedruckten Grasmuster zu erkennen ist. Ob der Werber, der diese tolle Produkt- und Verpackungsidee nebst der Zusicherung auf der Packung verzapft hat, allerdings seine eigene Wohnung in diesem Stil „dekorieren“ würde, gehört leider zu den Dingen, über die sich der Text auf der Packung ausschweigt.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.