Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Erich ist ganz irre drauf

Mittwoch, 23. April 2008, 17:30 Uhr

Hi Brigitte,

Der Name stimmt nicht. Aber Spammer, du kannst noch ungefähr hundertausend gängige deutsche Vornamen ausprobieren, irgendwann klappt es bestimmt. Kleiner Tipp zur Eingrenzung deiner Strokelei: Das Geschlecht ist auch verfehlt.

Auf http://skt.bizknight.cc/ lernte ich Lorena kennen. Wir haben uns gleich gut verstanden und ein Treffen vereinbart. Seit wir uns getroffen haben, geht hier zweimal die Woche die Post ab :-)

Das ist ja voll die krasse Seite, da mag ich gar nicht denken, dass die sich an Weibchen richtet. Die Schlampen da sind zu allem bereit. Und jedes Mal, wenn ich irgendeinen der Links in dieser statischen HTML-Seite klicke, kriege ich die gleiche Seite zu sehen.

Passwort anfordern. Um Zugang zu dem geschützten XXX-Bereich zu bekommen, brauchen sie nur ihre eMail-Adresse einzutragen…Diese Seite fordert mich dazu auf, ein Passwort anzufordern. Wen jetzt schon so richtig das Blut in den Schwanz und damit aus dem Hirn geflossen ist, der denkt bestimmt, dass er da echt ein Passwort kriegt. Und dann trägt er da brav seine Mailadresse ein und klickt, um seine Mailadresse an die Domain cybilling.com und damit an kriminelle Spammer zu schicken. Da geht echt „die Post ab“, aber volle Kanone. Und nicht nur zweimal die Woche. Denn auch die Spammer müssen immer wieder ihre Adresslisten bereinigen.

Ob man von den Verbrechern einfach nur zielgruppengerechte Spam für hirnlose Menschen kriegt, die das ganze Internet nur für ein Pornokino und einen Fleischmarkt für Kontakte halten, oder ob einem die Verbrecher auch noch die aktuellste Kollektion von Malware als „Zugangssoftware“ schicken, weiß ich allerdings nicht – denn ich habe denen natürlich nicht meine Mailadresse gegeben. Und. Ich würde es niemanden empfehlen.

Willst du noch heute erotische Kontakte finden? Dann schau bei: http://skt.bizknight.cc/ rein.

Ach nee, da war ich gerade schon. Und ich glaube, dass ich auf jeder Parkbank und in jedem Autobus bessere Chancen hätte. Außer natürlich, ich wäre ein Fetischist und Kontakte mit dummen Spamverbrechern würden mich erotisieren.

Bis bald
Petra 70

Geh sterben!

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

2 Kommentare für Erich ist ganz irre drauf

  1. promoter4web sagt:

    genailer blog, super geschriebene beiträge. ich wusste garnicht wie viel spass man mit spam haben kann :mrgreen:

    … immer weiter so, nicht vom spam müde werden :grin:

    kleine anmerkung … „Wir hatten hier seit August 2008 insgesamt 124599 Leser, denen die Spam gewiss ein täglicher Genuss ist.“ … zahlendreher ? bis august 2008 is noch ein bisschen hin.

    gruss
    promoter4web

  2. Danke für den Hinweis auf das falsche Datum – es ist eben keine Sache so einfach, dass ich sie nicht falsch machen kann. Gemeint ist natürlich 2007…

    (Das man seine eigenen kleinen Texte jeden Tag sieht und doch blind für sie werden kann! Immer wieder unglaublich. Das muss mir bei der Umstellung auf das neue Theme am Anfang des Jahres passiert sein, dabei musste ich alle diese kleinen Texte nochmal tippen. Und niemand sagt mir, dass solche Peinlichkeiten drin stehen. Na ja, die eine Ziffer ist ja schnell korrigiert.)

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.