Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Terroristen benutzen Linux

Donnerstag, 17. April 2008, 07:14 Uhr

Eine originale Microsoft-Werbung gegen Linux, das Terror-Betriebssystem...

Dies ist nicht etwa eine besonders kranke Satire, sondern eine Original-Werbung von Microsoft aus dem Jahr 2005. Es ist allerdings keineswegs ein auf Terroristen beschränkter Effekt, dass so viel mehr Webserver unter Linux als unter Windows laufen – die sehr häufige Entscheidung für Linux auf einem Webserver wird nach Gesichtspunkten der Stabilität und Zuverlässigkeit getroffen. Schön anzuschauen, wie hier Werber ein paar Zahlen vorsätzlich so ausgesucht und präsentiert haben, dass ein völlig falscher Eindruck bei den meisten Betrachtern entsteht – um dann daraus den völlig windigen Schluss zu ziehen, dass die Unterstützung freier Software einer Unterstützung des Terrorismus gleichkommt. Selten nur sieht man die wahre Bedeutung des Wortes „Verbraucherinformation“ in solcher Deutlichkeit wie in diesem kleinen Beispiel…

…aber das heißt natürlich nicht, dass irgendeine andere Werbung eine zuverlässigere Form der Information wäre.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

7 Kommentare für Terroristen benutzen Linux

  1. sChen sagt:

    das ist echt heftig

  2. […] Text hierzu gibt es zu lesen auf Unser täglich Spam […]

  3. Boris sagt:

    Ich vermute mal, mit der Zeichensoftware dieses Herstellers wurden wohl im Regierungsauftrag diese hübsch illustrativen „Beweise“ für die Behauptung hergestellt, dass der Irak Massenvernichtungswaffen und entsprechende Labore dafür besitzt.

  4. […] spam.tamagothi.de Bookmark Diese Icons verzweigen auf soziale Netzwerke bei denen Nutzer neue Inhalte finden und […]

  5. thatblog.de sagt:

    soll man dazu nun lachen…

    [gefunden bei http://spam.tamagothi.de]
    Quellenzitat:
    Dies ist nicht etwa eine besonders kranke Satire, sondern eine Original-Werbung von Microsoft aus dem Jahr 2005. Es ist allerdings keineswegs ein auf Terroristen beschränkter Effekt, dass so viel…

  6. Stefan sagt:

    Ist schon traurig für wie dumm der Mensch gehalten wird, angesichts einer so logischen Statistik.

    Zunächst mal unterstütze ich durch reine Verwendung von Open Source mal garnichts, und desweiteren ist das doch eher eine Aussage, wie weit die User Vertrauen in die „privacy“ ihres Systems setzen, und da scheinen die Terroristen wohl folgerichtig erkannt zu haben, daß es bei Windows damit nicht weit her ist.

    Nächste interessante Frage ist die Bedeutungshoheit von „Terroristen“.
    Terror ist definitionsgemäß das Verbreiten von Angst mit Hilfe von Gewalt, Terrorismus definiert sich als Terror unter verfolgung politischer Ziele. Da fällt acuh so ziemlich jede Regierung drunter, die ein militär unterhält, selbst wenn es nur „der Abschreckung“ dient :)

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.