Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Die populäre Software, lokalisiert für Deutsch

Mittwoch, 9. April 2008, 13:51 Uhr

Wenn sich einer schon „Deutcshe software.com“ im Absender nennt, denn erwarte doch keiner im Rest der kriminellen Müllmail korrektes Deutsch. Und auch die Ansprüche an den Stil sollte man besser etwas herunterschrauben:

Hi! Mann!

Ein gelungenes Beispiel für eine wenig gelungene Anrede. Immerhin: Das Geschlecht wurde zutreffend erraten.

Da ist eine super Seite http://marasofer.com

Aber ganz super, die Seite! Deshalb müssen wir auch ein paar Millionen Drecksmails verschicken, sonst merkt wieder keiner, wie super die ist. Die Seite ist fast so super wie unser Deutsch. Echt! Mann!

Weisst Du, es gibt eine Menge von Programme da, fur PC und Macintosh.

Die kriegt man übers Filesharing auch, und zwar genau so „legal“. Aber damit macht man keine Verbrecher aus der Spam-Mafia reich.

Es ist viel Programm Deutsch.

Und vielleicht viel auch super Deutsch wie in Mail hier.

Und alle sind einfach davon zu laden. Und dazu alles so billig.

Klar, ganz einfach. Bezahlen, klicken, geht nicht. Aber billig.

Mir kostete es um 200 Euro billiger, als ueberall.

Gibt es da vielleicht auch einen deutschen Sprachkurs. Den könntest du am dringendsten gebrauchen.

Versuche sie auch.

Ich werde mich hüten.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.