Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Aufmerksamkeit durch Panik

Mittwoch, 9. April 2008, 14:06 Uhr

Ach ja, da schreibt mir also ein Absender, der mit news.aol-news so tun will, als sei er eine seriöse Quelle. Als wenn man einfach so jeden Tag irgendwelche unverlangten News von AOL kriegt. Aber vielleicht halten die Spammer ja die AOL-Kunden für dumm genug. Und wenn die Dummheit allein noch nicht reicht, denn muss noch eine ordentliche Prise Panik dazugegeben werden:

Possible radiation leaks on 100miles area around San Clemente Nucklear Power Station.

Wer so dumm ist, der bemerkt gewiss nicht, dass man „Nucklear“ doch eigentlich ganz anders schreibt. Nein, er soll Angst vor dem Krebstod aus dem kaputten Kernkraftwerk kriegen. Denn Angst schaltet den Verstand wirksam aus. Und das ist genau das, was so ein Spammer braucht: Ein nicht mehr funktionierender Verstand. Denn kann er seinen kriminellen Angriff machen.

CNN, San Clemente, CA – Major Problems have been occured at San Clemente Nucklear Power Station – 20-year old circuit breaker fails to close, creating a 4,000-volt arc and fire. Possible radiation leaks on 100miles area. Evacuation process has been started

Es ist schrecklich! So ein oller Meiler spinnt rum und brennt vor sich hin. Und 100 Meilen rundherum könnte alles verstrahlt werden. Wir werden alle sterben!

Wer denkt dabei schon daran, dass der Lichtbogen bei einer Spannung von 4000 Volt nicht besonders beeindruckend sein wird. (Immerhin, mit ordentlich Strom dahin kann man hübsch schweißen.) Ein bisschen mehr Gigantomanie hätte es ruhig sein können, wenn man schon richtige Panik erzeugen will. Denn schließlich soll ja jeder auf den Link klicken…

- View this video clip

…der nicht etwa ein Video zeigt, sondern einen unmittelbaren Download beginnt. Was man da reingewürgt kriegt, ist bestimmt viel mehr Grund zur Panik als ein kleiner Brand an einem Schalter in einem Kernkraftwerk, es ist Software von Verbrechern. Aber wer wirklich bei AOL ist, der ist wahrscheinlich dumm genug, um das noch für beglückend zu halten.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.