Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Die Extraportion Schleim

Sonntag, 9. März 2008, 17:23 Uhr

Ah, die Kommentarspammer versuchen mal wieder ihre Mitteilungen mit einer Extraportion Schleim an den Filtern vorbeiglitschen zu lassen:

This is such a wonderful and informative way to reach others. I Will be more than glad to share this site

Schon sehr beachtlich, dass du die hohe Qualität meiner Texte bemerkt hast, Spamarsch! Vor allem, wenn du nicht einmal Deutsch kannst. Na ja, Spam heißt nun einmal, dass man mit groben Schrot (und noch gröberem Schrott) schießt, und die Mehrzahl der Blogs auf dieser Welt dürfte in englischer Sprache gehalten sein. Wer da so richtig dumm ist, der verwechselt so einen triefenden Kommentar schon einmal mit wirklicher Anerkennung und übersieht dabei, dass der angegebene Absendername solch schmieriger Schmiererei…

las vegas sport betting line

…gar nicht recht zum Inhalt passen will.

Und damit auch der Letzte bemerkt, dass dieser Spamarsch auf dem intellektuellen Niveau einer frisch hirnamputierten Labormaus steht, hat er auch gleich noch den Link vergessen. Trotz Schleim und ohne Link, durch den Filter hat er es aber nicht geschafft. So ein Jammer aber auch! :lol:

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.