Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Wissen auf Abruf

Freitag, 8. Februar 2008, 17:29 Uhr

Eine schier unerschöpfliche Quelle der Gewinnschöpfung scheint die Neue Armut und die systematische Einschüchterung der davon betroffenen Menschen durch die Mitarbeiter der zuständigen Vergewaltigung Verwaltung und die tägliche Existenzangst geworden zu sein, wie man etwa diesem Scan aus rtv entnehmen kann:

Wissen auf Abruf - Sie fragen - wir antworten! - Von Recht über Geld bis Gesundheit: Unsere Ratgeber helfen Ihnen in allen Lebenslagen. Jede Woche zwei neue Themen für Sie. Diesmal: - Für Behinderte: Direkt-Geld seit 1. Januar - Versichert im Alter Das brauchen Sie wirklich...

Die Übermittlung von Informationen, die im Falle der Sozialleistungen für Behinderte jede Behörde völlig kostenlos zu geben hat, kostet bei diesem Anbieter lächerliche 6 Euro, wenn man anruft, um sich die Informationen per Post zusenden zu lassen. Das nennt man denn also „Wissen auf Abruf“ – mit der Auskunftspflicht der jeweiligen Behörden scheint es wohl nicht mehr so weit her zu sein.

Und auch das noch: Die Kennzeichnung dieser offenbaren Werbung mit dem kleinen Wörtchen „Anzeige“ wurde einfach vergessen…

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.