Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


This Stock is Picking Up Steam!

Montag, 22. April 2013, 00:03 Uhr

Oh, lange keine Spam zur Börsenmanipulation mehr gesehen. Keine Nummer ist so doof, dass sie nicht nach ein paar Jahren mal zurückkommen könnte…

Should S CX_N become the next buy out prospect for British Petroleum?
British Petroleum invested 33 Billion rectifying their previous oil leakage. What amount could BP give to eliminate this 33 Bill cost, reduce danger to the planet and firm’s reputation?
Scout Exploration Inc provides a new and needed solution for oil spill technology. Purchase S CX_N till it reaches it’s business worth add shares below dollar on Apr, 22!

Hey, unbekannter und unangesprochener Spamempfänger,

ich kenne dich zwar nicht, aber ich habe einen ganz heißen echt jetzt total insidergeheimen Tipp für dich. Kauf unbedingt die Zettel von Scout Exploration! Wunder dich nicht darüber, dass ich SCXN lieber nicht richtig ausschreibe, um auch in den nächsten Tagen besser durch die Spamfilter zu kommen. Glaub lieber daran, dass man mit einer kriminellen, asozialen Spam ganz tolle Tipps für den schnellen, gewinnbringenden Zock an der Börse kriegt! Und kauf! Ich hab nämlich schon ganz viele von diesen Pfennigpapieren und möchte den Kurs mit Spam für Idioten ein bisschen nach oben schubsen. Weißste, was das Tolle an der Börse ist? Das Geld ist nie weg. Das Geld hat hinterher nur jemand anders…

Voller Dankbarkeit, dass die Mutter der Deppen immer schwanger ist
Dein Börsenmanipulationsspammer

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Ein Kommentar für This Stock is Picking Up Steam!

  1. W.M. sagt:

    Moin Nachtwächter,

    diese lästigen Dumm-SPAMs waren nie weg und schlagen in meinem Postfach regelmäßig mehrfach am Tag auf.

    Es scheint auch dieselbe Adressdatenbank zu sein, aus der die Pimmelpillen-Werbung kommt. Immer eine Woche Pillen – dann eine Woche Penny-Stocks …

    Samstag und Sonntag nehmen sich die Spammer übrigens frei … ;-)

    Inzwischen vermute ich, dass es garnicht darum geht, den Kurs des jeweiligen Ramsch-Papiers in die Höhe zu treiben. Wer sich die Mühe macht, den Kurs dieser OTC-(over the counter)-Fetzen z. B. bei „bloomberg.com“ zu verfolgen, der sieht sehr geringe Verkaufszahlen (einige Tausend pro Woche) und nur marginale Kursbewegungen. Kein Wunder bei Auflagen zwischen 20 und 200 Millionen (!!!) Shares.

    Ich denke eher, dass da jemand (vielleicht sogar die Firmeninhaber selbst) einfach etwas „Cash“ zum Leben braucht und ein paar Shares an Dumme verramscht. Die SPAM-mäßig beworbenen „Klitschen“ scheinen mir wirtschaftlich mausetot, wenn ich einen Quartalsbericht lese …

    Wobei sich hier in Deutschland (und dem übrigen Europa) sicher kein „Normalbürger“ mit dem OTC-Markt beschäftigen mag. Schließlich haben wir ja u. a. die Commerzbank oder die HSH Nordbank … ;-)

    Einen schönen Tag noch … :-)

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.