Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


SEIEN SIE MEIN KOLLEGE.

Samstag, 26. Dezember 2009, 07:15 Uhr

Jaou, so muss man das machen. Betreff in Großbuchstaben und mit Punkt beenden, dann klappts bei mir auch mit der Spamerkennung. :mrgreen:

Guten Tag,

Auch wenn dieser Brief Sie sicherlich Uberraschen wird, nehmen Sie sich bitte einen Moment Zeit um ihn zu lesen. Es ist sehr wichtig, Ich bin Maria Morgan und ich arbeite bei einer Finanzhaus in den South Africa.

Aber ich wünsch dir einen richtig miesen Tag. Kennst meinen Namen nicht, kannst mich nicht anreden und meinst, ich soll dir irgendwas glauben. Und das ist dann auch noch „sehr wichtig“. Für wie dumm hältst du eigentlich die Empfänger deiner Müllbriefe.

Ich habe Ihre Adresse durch den International Web Directory Online gefunden.

Ach, so nennt man die Listen mit Mailadressen, die ihr Spammer untereinander verhökert!

Wahrend unseres letzten Treffens und beprufung der Bankkontos hat meine Abteilung ein untdtiges Konto mit einer riesigen Geldsumme, US$ 6,500, 000.00 (Sechs Million funfhundert tausend US Dollar) gefunden, das einem unseren gestorbenen Kunden gehort: Herr Williams aus England. Er ist gestorben und hat keine Begunstigten hinterlassen. So dass die Fonds auf seinem Konto unnuttig geblieben sind, ohne jeden. Anspruch oder Aktivirt fur einige Zeit schon. Wegen unseren Finanzhaus vorschriften kann nur ein Auslander als nachster Verwandten stehen und deshalb habe ich mich entschlossen Sie zu kontaktieren, um mit Ihnen zusammen zu arbeiten um diese untstatigen Fonds zu reaktivieren. Und so jede negative Entwicklung oder sogar den endgultigen Verlust der Fonds abzuwenden.

Ich wusste zwar, das „nützliche“ (besseres Deutsch wäre: „weiterführende“) Links auf Niederländisch „nuttige Links“ heißen, und natürlich weiß ich auch, dass Afrikaans doch eine sehr große Nähe zum Niederländischen aufweist, aber diese „unnuttig gebliebenen Fonds“ haben mich doch zum Lachen gebracht…

In Namen meiner Kollegen suchen ich Ihre Erlaubnis als nachster Verwandte unseres verstorbenen Kunden zu stehen, so dass die Fonds freigestellt und auf ihr Konto uberwiesen werden konnen. Sie wurden zum nachsten Verwandten des Begunstigten werden und die Fonds werden in Ihre Verantwortung freigestellt werden. Wir durfen mit auslandischen Kontos nicht arbeiten, das konnte in der Zeit der überweisung auffallen.

Einmal die übliche Geschichte bitte. Ein paar Millionen Unbekannte anschreiben und auffordern, bei einem Betrug mitzuhelfen, um dann die zehn Deppen, die darauf eingehen, so richtig zu betrügen. Die Millionen existieren nicht, aber das weiß der Depp ja nicht, der euer Opfer wird. Der gibt fröhlich Vorleistung um Vorleistung raus, hier ein Dokument, dort ein Notar und hier mal ein Schmiergeld. Immer schön über Western Union oder MoneyGram, denn obwohl ihr so richtige Banker sein wollt, wollt ihr doch nicht mit Bankkonten arbeiten.

Ich arbeite noch bei dieser Finanzhaus, das ist der eigentliche Grund, dass ich eine zweite Partei oder Person benotige, um mit mir zu arbeiten und Anforderungen als nachster Verwandte zu schicken und auch um ein Bankkonto bereit zu stellen, oder eines bei einer neuen Bank zu eroffnen, um die untdtige Fonds zu erhalten.

Am Ende der Transaktion werden Ihnen 40% Prozent zustehen, zur Seite gelegt und 60% werden fur meine Kollegen und mich sein.Was ich von Ihnen verlange ist als nachster Verwandte des Verstorbenen zu stehen. Ich besitze alle notwendigen Dokumente um die Transaktion erfolgreich zu verwirklichen.Weitere Informationen werden Sie so bald ich Ihre positive Antwort bekomme erhalten. Ich schlage Ihnen vor so bald wie moglich mir zu antworten.

Und es gibt ganz viel Geld. Mit Speck fängt man Mäuse.

Wir haben nicht viel Zeit diese ungluckliche Situation zu dndern und ich befurchte, dass ohne Ihre Hilfe alles verloren gehen wird. Wegen der Vertraulichkeit bitte ich Sie mir auf meine privaten Email Adresse (morganmaria39 (at) yahoo.de) mit folgenden Angaben zu antworten:
Vollstandiger Name,
Adresse,
Telefon- und Faxnummer..

Bitte nicht an die Absenderadresse antworten, die ist gefälscht.

In Erwartung Ihrer Antwort, verbleibe ich,
mit freundlichen Gruessen,
Maria Morgan

Geh sterben!

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.