Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Unter Spam-Bloggern wohlbekannt

Freitag, 24. April 2009, 04:00 Uhr

Manchmal erlebt man in der ganzen Plage mit der Spam auch etwas Heiteres. Zum Beispiel, wenn man sich einfach einmal so verhält, wie es wohl auch jemand täte, der die Homepage des „Euro Dice Casino“ im Internet sucht und Google benutzt:

An erster Stelle bei einer Suche nach dem Betrugscasino ist Unser täglich Spam…

Klar, dass eine Website dieses Betrugs- und Abzockcasinos mit seinen dreifach täglich wechselnden Internetadressen nicht gefunden werden kann. Da findet man eben eher den deutlichen Hinweis, um was für ein Gesindel es sich bei diesen Spammern handelt. Und auch sämtliche anderen Namen dieser Betrüger führen dazu, dass Google nicht etwa zur Website führt, die für diesen Beschiss verwendet wird, sondern auf Websites, in denen man etwas über den Spamcharakter erfährt. Zum Beispiel diese oder diese, Jeder, der auf die nahe liegende Idee kommt, einmal nach diesen Verbrechern zu googlen, wird schnell bemerken, was es mit diesem „Casino“ auf sich hat…

Und das finde ich durchaus erfreulich. Es ist also nicht nur amüsant, über die Spam zu bloggen, weil man sie nicht mehr einfach still hinnehmen will, es bringt auch ein bisschen was.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.