Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Try Gidromeshiba

Donnerstag, 9. August 2007, 03:18 Uhr

Was soll ich da probieren? Gidromeshiba?

Try Gidromeshiba

Dieses Wort wird auch durch 80fache Wiederholung in den Blogkommentaren nicht verständlicher. Wenigstens ist klar geworden, was der Spammer hier anbieten will: Darstellungen von gewaltsam erzwungenem Sex und vom Inzest. Gut, dass Akismet alle diese Kommentare sicher als Spam erkannt hat. Schlecht, dass nicht jeder gut gegen diesen asozialen Missbrauch der Webpräsenz geschützt ist. Und deshalb gibt es eben diese Kommentarspammer, die einen möglichst großen Teil der menschlichen Möglichkeiten zum Austausch mit ihren glitschigen Beglückungsideen zumüllen.

(Alle verlinkten Seiten waren im Moment dieses Blogeintrages mit dieser Spam voll. Und teilweise nicht nur mit dieser.)

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.