Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Hallo Helga

Samstag, 26. Mai 2007, 23:31 Uhr

Ich darf dich doch Helga nennen? Du nennst dich ja selbst (manchmal) so, wenn du mich „kommentierst“.

Fantastic website... Good resources for learning, easy to follow...

Es ist ja wirklich nett, dass du mir Komplimente über meine fantastische Website machst. Und das, obwohl du die darin gepflegte Sprache gar nicht zu verstehen scheinst. Aber wer weiß, vielleicht wolltest du hier ja deutsch lernen. Denn würden dir auch nicht mehr solche komischen Vertipper wie „lufstansa“ passieren, was wohl als der Name einer deutschen Fluggesellschaft beabsichtigt war.

Aber was soll ich schon von „deinen Resourcen“ halten. Wenn es dir so leicht fiel, meine Website zu lesen und zu navigieren, denn weißt du doch recht genau, was ich von Spam halte. Von der Spam, die du und mit dir verwandte Programme einfach so auf den Kommentarbereich meiner Blogs loslasen.

Obwohl… im Moment scheinst du ja gern zu spielen, und deshalb heißt es so oft „it’s about game“, wenn du deinen Kommentar abgibst. Und was das alles für tolle Spiele sind, die du so in Kommentaren mitteilst, etwa Inzest mit Zwillingen…

twin incest - it's about game

…oder eine harte Vergewaltigung durch ein ganzes Rudel barbarischer Schwanzträger…

gang raped - it's about game

…oder auch einfach nur kostenlose Inzest-Cartoons oder vielleicht mal ein paar Comics zum Themenkreis der sexuellen Gewalt.

free incest toons - it's about game

violent comix - it's about game

Nein, nein, Helga, du triffst beim besten Willen nicht meinen Geschmack. Ich werde auch in Zukunft lieber schönen, kuscheligen Blümchensex (gern auch bei Regen im Freien) haben als diese fiesen Dinge, die du auf deinen komischen Seiten anbietest, die du immer wieder bei mir verlinken willst. So wird das niemals etwas mit unserer Beziehung, nicht einmal für eine Linkpartnerschaft reicht das aus.

Und weißt du, was das Beste ist, Helga? Mein Spamfilter ist – was dich und ähnliche Programme betrifft – genau der gleichen Meinung wie ich. Deshalb sind deine Kommentare auch vollautomatisch in die digitale Vorhälle gewandert, wo ich sie mit einem einzigen kleinen Klick rückstandsfrei entfernen konnte. Und wenn ich zum Klicken zu faul gewesen wäre, denn hätten deine Datenleichen nur für ein paar Wochen in einer Rumpelkammer der Datenbank herumgelegen, bis sie automatisch entsorgt worden wären.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.