Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Die müssen aber suchen!

Dienstag, 15. September 2009, 00:35 Uhr

Einige Wochen haben sie jetzt Ruhe gegeben, die Kriminellen, die „Jobs“ als Hilfshehler und für vergleichbare Tätigkeiten anbieten. Aber jetzt haben sie wieder voll in ihr Botnetz gelangt, und das virtuelle Postfach füllt sich wieder mit ganz tollen „Jobangeboten“.

Betreff: Arbeitsmoeglichkeit

Fuer unser Unternehmen werden bundesweit Einkaeufer gesucht. Vorkenntnisse nicht erforderlich. Wir arbeiten Sie gruendlich ein. Auch ideal fuer Fruehrentner und Arbeitslose.
Bewerbung bitte an conneckt3 (at) open.by

Klar, es gibt in der BR Deutschland (die suchen doch „bundesweit“) niemanden, der Arbeit sucht. Da müssen diese Leute schon mit ihrer illegalen Drecksspam Hilfshehler für ihr kriminelles „Geschäft“ suchen.

Betreff: Minimaler Zeitaufwand, der Penunzen bringt

Kurierfahrer gebraucht!!!
Auch fuer Fruehrentner geeignet! Ein Fahrzeug kann gestellt werden.
Bewerbung bitte an kurier1 (at) mail.by

Schön, dass schon der Betreff in den Rotwelsch verfällt und Fragen über den Absender klärt. :mrgreen:

Betreff: Reinschauen rentiert sich

Anlieferer gebraucht!!!
Auch fuer Fruehrentner geeignet! Ein Fahrzeug kann gestellt werden.
Bewerbung bitte an kurier4 (at) mail.by

Das gibt es also auch mit anderer Mailadresse und anderem Betreff…

Betreff: Klitzekleiner Zeitaufwand, der Cash bringt

Lieferer gesucht!!!
Auch fuer Fruehrentner geeignet! Ein Fahrzeug kann gestellt werden.
Bewerbung bitte an kurier2 (at) mail.by

…und auch immer wieder einmal mit einer anderen „Berufsbezeichnung“. Übrigens auch immer wieder einmal…

Betreff: Kleiner Zeitaufwand, der Money bringt

Anlieferer gesucht!!!
Auch fuer Fruehrentner geeignet! Ein Fahrzeug kann gestellt werden.
Bewerbung bitte an kurier2 (at) mail.by

…mit anderen Synonymen für das geradezu neurotisch vermiedene Wörtchen „Geld“.

Mit Deutsch und Umlauten haben es diese Menschen allerdings nicht so, obwohl sie „bundesweit“ suchen:

Betreff: Einkaufer gesucht

Fuer unser Unternehmen werden bundesweit Einkaeufer gesucht. Vorkenntnisse nicht erforderlich. Wir arbeiten Sie gruendlich ein. Auch ideal fuer Fruehrentner und Arbeitslose.
Bewerbung bitte an conneckt4 (at) mail.by

Das Schema dürfte klar geworden sein. Die hier zitierten Mails sind ein kleiner Teil dessen, was mir in den letzten 24 Stunden im Spamfilter hängengeblieben ist. Es handelt sich also um eine Aktion der Spammer, die gleichermaßen massiv wie dumm durchgezogen wird.

Niemand sollte daran glauben, dass ihm mit einer illegalen und asozialen Spam eines völlig anonym bleibenden „Arbeitgebers“ allen Ernstes ein legaler Job angeboten wird. Ich weiß nicht, was diese Kuriere und Einkäufer in Wirklichkeit tun werden, aber ich gehe davon aus, dass sie Güter unter ihrem Namen empfangen und an die Verbrecher weiterleiten werden. Wer bei diesem „Geschäft“ den Reibach macht, und bei welcher bekannt gewordenen Adresse die Kriminalpolizei vor der Tür steht, dürfte klar sein. Kein Staatsanwalt und kein Richter wird angesichts solcher Tätigkeiten davon ausgehen können, dass der „Kurier“, „Einkaeufer“ oder was auch immer nicht gewusst haben konnte, dass er an einem kriminellen Geschäft beteiligt ist. Also: Den Sondermüll entsorgen und gar nicht erst darüber nachdenken, ob da nicht vielleicht doch ein toller Job auf einen warten könnte! Diese Schrottmails gehen gerade millionenfach über das Land. Für die Verbrecher reicht es völlig aus, wenn nur eine Handvoll verzweifelter und verarmter Menschen nach diesem Strohhalm greift und in den zwei Wochen bis zum Besuch der Kripo Güter in sechsstelligem Wert unter eigenem Namen empfängt und an anonym bleibende „Partner“ weiterleitet. Dass denen völlig letztlich völlig egal ist, wer ihnen die Kohlen aus dem Feuer holt und sich vor Gericht dafür verantworten muss, sagen sie ja schon in der Formulierung ihrer Mail.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.