Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Der Royal-Club-Frühling!

Montag, 8. September 2008, 18:10 Uhr

Moment, ich muss mal kurz auf den Kalender schauen. Was haben wir gerade? Richtig, den 8. September. Welche Jahreszeit ist das nochmal? Es ist ein in den letzten Zügen liegender, zum Herbst übergehender Sommer.

Da erfreut doch dieses Verfängsel im Glibbersieb des Spamfilters ganz besonders:

Betreff: Frühlingsbonusaktionen nur bei Royal Club Casino!

Nicht nur, dass die Schreiber der strunzdummen Spamskripten für das Magic Jackpot Super Duper Royal VIP Casino Dice Vegas Club Kasino mit den vielen Namen und Mailadressen immer noch nicht bemerkt zu haben scheinen, dass HTML-Entities im Betreff einer Mail auch dann eine schlechte Idee sind, wenn es sich um eine HTML-formatierte Mail handelt. Dafür hätten die sich einfach nur mal über die Standards informieren müssen. Nein, die Hirnverzichter dort wissen nicht einmal, welche Jahreszeit wir gerade in Deutschland haben und bieten ihren Betrug als „Frühlingsaktion“ an.

Sie überlegen, warum Sie zu Royal Club Casino kommen sollten? Sind 555 € Grund genug?

Werden Sie noch heute Mitglied bei Royal Club Casino, und Ihnen stehen 555 € völlig KOSTENLOS zu. Alles was Sie tun müssen, ist ein Konto zu eröffnen, und Sie können sich die folgenden Bonuszahlungen auf Ihre ersten drei Einzahlungen beim Kasinokassierer sichern:

Ob die wohl glauben, dass man bei so viel manifester Idiotie gar nicht bemerkt, dass dieses KOSTENLOS bedeutet, dass man dafür erstmal ein bisschen BLECHEN muss. :mrgreen:

[…] Klicken Sie hier für weitere Informationen über Royal Club Casino und den 555€-Bonus

Ja ja, da gibt es „Informationen“…

Vor allem erfährt man aber auch schon vor dem Klick, warum die jetzt unbedingt HTML-Mails schreiben müssen, obwohl es mit der Technik doch noch ein bisschen hapert. Die haben jetzt endlich so viele Domains „verbrannt“, dass kaum noch eine sinnvolle Domain für ihren Betrug übrig geblieben ist. Das ist ja auch kein Wunder, wenn man jeden Tag ein paar Mal im Internet umzieht und immer das Geld der Betrogenen in die eigene Tasche steckt. Die heutige Domain cazinoyoumeyou.com ist aber schon besonders wenig geeignet, den gewünschten Eindruck beim Empfänger einer derartigen Schrottmail zu erwecken. Wer will denn allen Ernstes seine sauer verdienten Eurolappen einem „Kaßino Du Ich Du“ anvertrauen… :lol:

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

3 Kommentare für Der Royal-Club-Frühling!

  1. ruth sagt:

    hallo man kann sch nicht austragen bei diesem verblödeten club,einmal wurde angezeigt wenn nicht erwünscht … hier klicken…. und dann kam engl.seite und es ging nicht… die schreiben sich die finger wund und merken gar nicht wie blöd sie sind… ich fühle mich belästigt und würde den mist gerne loswerden…. aber wie? gruß ruth

  2. MastaOfDesasta sagt:

    hallo ruth,

    ein versuch, sich bei spam-mails auszutragen, wirkt in der regel kontraproduktiv, da man dadurch indirekt die existenz der iegenen e-mail adresse bestätigt. statt ausgetragen zu werden, landet man auf „verifizierten“ e-mail-adresslisten, die dadurch mehr wert sind und rege gehandelt werden. die spam-flut steigt deswegen durch „austragungsversuche“ eher an, statt gemildert zu werden.

    hth,

    MastaOfDesasta

  3. […] “Royal Club Casino” Spam-Mails. Eine schnelle Google-Suche führte zahlreiche Berichte, Hinweise und Filtertips zutage, aber irgendwie ist das trotzdem alles ziemlich oberflächlich. Besondere […]

Kommentar fü ruth hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.