Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


C-Klasse

Sonntag, 23. März 2008, 20:55 Uhr

Der vorgeblich kanadische Pillenversender, der übrigens einfach nur das Geld einstreicht und niemals Pillen versendet und wohl auch deshalb häufiger seine Internet-Adresse wechselt als ich meine Unterwäsche, er hat wohl inzwischen bemerkt, dass seine diversen Glücksideen gar nicht mehr so richtig bei der Zielgruppe ankommen. Ist ja auch kein Wunder, wenn die Spams so schäbig gestrickt sind, dass auch ein dummer Filter irgendwann diesen Müll erfolgreich aussortiert.

Einen neuen C-Klasse Mercedes und viele weitere Preise - Spam von Canadian PharmacyDeshalb hat man sich jetzt an die Arbeit gemacht und ein „Redesign Viagra Spam“ in die Wege geleitet. Die alten Betreffzeilen, die sofort klar machten, dass man es wieder einmal nur mit diesen Pimmelsteifern zu tun hat, sie wurden aufgegeben. Stattdessen gibt es schon im Betreff einen klaren Appell an die Gier: „Einen neuen C-Klasse Mercedes und viele weitere Preise“ – das ganze kommt in einer munter gestalteten HTML-Mail daher, für einen Eindruck von der Gestaltung einfach auf das Vorschaubild klicken.

Allerdings ist im Text der HTML-formatierten Mail gar nicht mehr von irgendwelchen Gewinnspielen die Rede – was ich angesichts des angegebenen Namens des Absenders, „Apotheke-Online“, auch gar nicht erwartet hätte. So machen die Absender dieses elektronischen Kothaufens auch dem Dümmsten schon auf dem ersten Blick klar, dass sie nur Betrüger sind, die auf eine Überrumpelung ihrer Opfer setzen. Da vermag es auch nicht zu überzeugen, dass jemanden wie mir, der ich niemals so eine Scheiße bestelle, eine „Kunden-Nr.: 84763″ zugeteilt wurde. Ein sachlich tun wollendes, dekoratives Element im Text. Allerdings ist der Absender des millionenfachen Mülls auf der anderen Seite nicht dazu imstande, seine „Kunden“ mit einem Namen anzureden.

Und nein, der Name „Anna“ beim Empfänger ist nicht meiner. Ich habe mich noch nicht beim Experimentieren mit diversen Pflastern zur Verlängerung des kleinen Freundes selbst kastriert und nenne mich deshalb immer noch Elias.

Aber kommen wir doch mal zum Text:

Apotheke-Online

Das habt ihr schon im Absender geschrieben. Seit wann kriegt man jetzt einen Mercedes in der Apotheke. Wird der etwa von der Krankenkasse übernommen, wenn man Minderwertigkeitsgefühle oder einen kurzen Pimmel nachweisen kann?

Die populärsten Medikamente können Sie nun bequem und kostengünstig online bestellen.

Wie, jetzt erst? Das macht ihr doch schon echt lange. Bestellen konnte man bei euch immer, bezahlen übrigens auch. Das funktionierte ganz hervorragend. War ja auch euer Geschäft. Nur etwas geliefert kriegen, das konnte man bei euch nie. Macht aber nichts, hat eurem Geschäft ja keinen Abbruch getan.

Die wirkungsvollsten Liebes-Helfer für Frau und Mann (Viag.., Cial.., Levit..) : Info hier

Immerhin habt ihr inzwischen mal gemerkt, dass das Runterkürzen der Pillen für den stahlharten Pimmel auf Vi., Ci. und Le. nicht von jedem Enpfänger in eurem Sinne gedeutet wird.

Gewinnen sie 3-4 cm mit den revolutionären Penis-PiIIen: Info hier

Revolutionär auch eure innovative Schreibweise des Wortes „Pillen“ mit dem Doppel-“i“ als Binnenmajuskel. Na, mein Spamfilter kennt des jetzt auch. Aber eigentlich habt ihr doch im Betreff was von einer fetten Karre gefaselt, die man bei euch gewinnen können soll – und jetzt werden es doch nur ein paar Zentimeter.

Für Body-Builder und Athleten, alle leistungssteigernde Präparate: Info hier

Und falls jemandes Sinn nach Doping für den Heimgebrauch steht, kann er auch von euch beschissen werden. Aber nicht nur die anschwellenden Muskeln…

Diät-Helfer – Abnehmen ganz einfach und ohne zu hungern: Info hier

…auch die abschwellende Wampe soll ein Grund sein, bei euch zu bestellen. Das mit der „canadian diet method“ könnte sogar funktionieren. Wenn man euch genügend Geld hingeworfen hat, ohne irgendeine Ware zu sehen, muss man eben mal für einen Monat lang woanders sparen. Und wer sich immer noch nicht angesprochen fühlt…

Über 1170 weitere Produkte zu unschlagbaren Preisen: Info hier

…ist vielleicht ganz heiß auf eure „weiteren Produkte“, die wie üblich angepriesen, aber niemals geliefert werden. Was das wohl sein wird? Auch Neugier ist eine Gier, und zwar eine, die eurer Gier sehr entgegen kommt.

Übrigens führen alle Links auf dem Text „Info hier“ auf die gleiche Seite. Wer bei solcher Präsentation glaubt, dass hier Verweise auf spezielle Informationen gegeben werden, hat sich geschnitten. Wie übrigens jeder, der den Spambetrügern irgendetwas glaubt. Damit die Homepage auch wirklich gesehen wird…

Besuchen Sie uns noch heute
Erich Buttler, Apotheke-Online
http://nbype.gasalways.com/

…wird ihre URL auch nochmal ausgeschrieben. Das ist bei so einer URL aber wirklich keine gute Idee, das habt ihr vor einem Monat schon einmal etwas „innovativer“ gelöst, indem ihr eure Schrottdomains in der HTML-Formatierung gut versteckt habt.

Ach, und ein kleiner Tipp noch an die Arschlöcher, die mir das Postfach zumüllen: Wenn ihr schon in deutscher Sprache spammt (inzwischen sogar in gutem, fehlerfreien Stil, das hat echt gedauert), denn denkt doch mal daran, dass dieses graphische Banner in Englisch ein bisschen daneben ist. Oder wollt ihr einfach nur vermeiden, dass „#1 Internet Online Drugstore“ auf Deutsch zu einem „Ihre Nummer Eins für Medikamente im Internet“ wird und dass sich denn jeder fragt, warum er von dieser „Nummer Eins“ nur über kriminelle und asoziale Spam hört? :mrgreen:

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.