Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Die notigen Arzneimittel finden…

Samstag, 8. Dezember 2007, 17:23 Uhr

Ah, mal wieder etwas für den Pimmel, was da mit dem Betreff „Wie man das notige Arzneimittel finden kannvx“ in die Mailbox flattert! Allerdings scheint der Text zunächst etwas notdürftig:

w Du wirst hier deine Intimprobleme losen m

Wieso? Verkauft ihr eine willige Partnerin? Oder verlost ihr wenigstens eine? Schreibt ihr deshalb „losen“? Oder seid ihr wieder nur zu doof, das mit der Codierung des Zeichensatzes hinzukriegen?

i9 Magie fur die Manner h

Oder gibt es bei euch doch nur faulen Zauber? Man schickt euch Geld und das verschwindet im Nichts? Keine Pimmelpille, Geld weg? Ein ziemlich fades Kunststück…

y m er

Blah!

Mit lieben Gruessen,

Anthony Aidan

Manager Canadian Pharmacy
Christmas sale

Gruß zurück, du Arschloch!

Erst auf dem zweiten Blick merkt man, dass da noch ein Bild angehängt ist, das überhaupt nicht in die Nachricht eingebettet wurde. Genau das Richtige für besonders merkbefreite Deppen, die auch noch ein Attachment einer Spam-Mail öffnen. Und das Bild enthält eine weitere Nachricht nebst einer ganz tollen, kranken Schwester

Guten Tag! Wir schlagen Ihnen vor, das online Geschäft der marktbeherrschenden Pharmazeutikgesellschaft zu besuchen. Sie werden hier alles, von den Potenzmitteln bis Kopfschmerztabletten finden. Wenn sie die Medikamenten direkt beim Hersteller bestellen, sparen Sie bis 70%! Sie haben auch die folgenden Vorteile: bequemer Service, internationale Lieferung, ganze Vertraulichkeit, keine Arztbesuche, Zeitsparung

Was nun der Name dieser „marktbeherrschenden Gesellschaft“ sein soll, verschweigt dieser dumpfe Spamarsch lieber. Und dabei will er „Hersteller“ sein! Ihm ist wohl keine gute Firmierung in die Phantasie geflutscht. Als wenn er keine Pillen hätte, die ihm die Phantasiebetätigung erleichtern. Oder hat er eine ganze Vorstellungkraft beim Tippen des blöden Textes darin erschöpft, die nuttige Krankenschwester geistig auszuziehen?

Oder hat er vielleicht schnell den Text runtergetippt? „Zeitsparung“ soll ja schließlich wichtig sein… :mrgreen:

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.