Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Adressat nicht verfugbar fur nxxxxr (at) tamagothi.de

Freitag, 21. Mai 2010, 21:15 Uhr

Der Drang der kriminellen Spammer, mit komischen Tricks Aufmerksamkeit für ihre über Spam beworbenen Drecksites zu erzwingen, ist ja grenzenlos, aber doch meist nicht gerade kreativ. Um so erfreuter bin ich, dass hier einmal eines dieser spammenden Arschlöcher ein bisschen kreativer geworden ist und es mit dem folgenden Text in umlautlosem Stolperdeutsch versucht hat:

Sie haben soeben eine Verwarnung erhalten. Bitte unterlassen Sie sofort folgende Tatigkeiten: Liste siehe http://rpaawaloks.com/

Überflüssig zu erwähnen, dass sich der Klick in eine derartige Spam auf gar keinen Fall empfiehlt – es wird dort nur eine aktuelle Kollektion von ausgebeuteten Sicherheitslücken der gängigen Browser und klammheimlich installierter Schadsoftware geben.

Ein Kommentar für Adressat nicht verfugbar fur nxxxxr (at) tamagothi.de

  1. […] unbemerkt, bei der kann man das Lokale lange suchen. Ich bin als Adressat für diesen Mist schon lange nicht mehr verfügbar, für diese ganze Abschweifungsprosa als Antwort auf die Verknappung von Selbsterlebten. Was […]

Schreibe einen Kommentar zu Das bloggende Hannover » Blog Archiv » Monatsrückblick Mai 2010 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.