Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Software“

Billig, Wir Haben Beste Preise Fuer Software.

Montag, 12. September 2011

Danke für den Punkt am Ende des Betreffs, Spammer. Das hilft sehr beim Aussortieren.

Und nicht nur das. Auch hat das alte Branddeutsch einen würdigen Nachfolger bekommen, denn die Texte dieser Anbieter nicht-lizenzierter Softwarekopien lesen sich einfach nur göttlich.

Haben Sie Probleme mit der Sichtung dieser E-Mail? Sie koennen dies in Ihrem Web-Browser durchsehen

Neues Jahr und neues Jahren helfen Ihnen zu sparen

Eine Perfekte Moeglichkeit um bares Geld bei Software Kauf zu kargen. Jetzt abkaufen und sofort geliefert bekommen, eine wahre Wahr!

You are receiving this e-mail because Bluemaker loves you. Don’t want to receive these emails anymore? You can unsubscribe.

Alle Links sind über bit (punkt) ly maskiert und führen natürlich auf die gleiche Betrugsseite, und leider ist bit (punkt) ly nicht ganz so schnell damit, die Links unbrauchbar zu machen. Aber nach ein paar Stunden kommt über diese Spam keiner mehr in den Laden. (Um einen Spamlink zu melden, muss man sich leider bei bit (punkt) ly registrieren, was ich suboptimal finde. Aber was tut man nicht alles gegen die Spammer?!)

Jeder Kann Hier Kaufen, das ist Bewiesen Vergleichen

Samstag, 10. September 2011

beste Software billig hier

Fehlen nur noch die mindestens 14 Ausrufezeichen. Am besten in noch größerer Schriftart.

Zoegern Sie nicht. Wenn Sie ein gutes „Preis-Qualitaet“-Verhaeltnis suchen, dann haben Sie das beste gefunden. Kaufen Sie die beste Software online. Hoechste Qualitaet der Ware einerseits – ein guter Preis andererseits.

Hier guenstig Software kaufen

Einen tollen Text habe ich da mal wieder geschrieben! Wenn sie ein bestimmtes Produkt suchen, bekommen sie ein Verhältnis zwischen Preis und Qualität angeboten. Ja, sogar das beste! Und die beste Software. Die hat keine Namen, diese Software, weil jeder Spamfilter darauf anspringt. Aber sie hat höchste Qualität, die Ware, und sie hat einen guten Preis. Was für einen, sage ich nicht. Und morgen nehme ich den gleichen Text für ein anderes Produkt, das liest sich dann so:

Zögern sie nicht! Wenn Sie ein gutes Preis-Qualitäts-Verhältnis suchen, dann haben Sie das beste gefunden. Kaufen Sie die beste Kloschüssel online! Höchste Qualität der Ware auf der einen Seite, ein guter Preis auf der anderen Seite. Hier günstig Kloschüssel kaufen.

Morgen weiß ich vielleicht sogar, wie man Umlaute in einer HTML-Mail codiert. Irgendwo muss doch jetzt dieser freche, siebenjähige Bengel rumlaufen, der mir diesen ganzen komplizierten HTML-Frickelkram erklärt hat. Wie man das nachschlägt, weiß ich leider noch nicht; ich nutze das Internet nämlich nur zum Spammen.

Deshalb glaube ich auch, dass es da draußen außerhalb meiner Kellerwohnung noch mehr Leute gibt, die das Internet gar nicht nutzen. Die gar nicht wissen, dass man eine nicht-lizenzierte Software sogar völlig kostenlos (und genau so legal, nämlich gar nicht, und genau so riskant, nämlich in der Regel mit Viren und Malware verseucht) bekommen kann. Ich hab die ja auch so bekommen. Und die deshalb glauben, dass die Mail eines Spammers zu einer total tollen Quelle für Dinge führen könnte, die man auf seinem Rechner installiert. Die Internetadresse meiner Website verstecke ich lieber hinter dem URL-Kürzungsdienst ur (punkt) ly, weil die aus mir unerfindlichen Gründen schon nach ein paar Stunden durch keinen Spamfilter mehr durchkommt. Die führt dann auf eine andere Adresse, die eine in JavaScript gemachte Weiterleitung durchführt, zu einer anderen Adresse, die über HTTP weiterleitet, bis man schließlich beim Ziel angekommen ist. Oh schade, der Hoster hat die Seite schon vom Netz genommen. Dass diese verkackten Hoster aber auch nie Lust haben, sich strafbar zu machen, indem sie meine Seiten trotz Beschwerden und laufender Ermittlungen weiterlaufen lassen…

Unsubscribe | Update your profile

You are receiving this email because you subscribed to Our Newsletter.

Copyright (C) 2011 Azuregraph GmBH All rights reserved.

Natürlich führen alle weiteren Links auf die gleiche – jetzt nicht mehr existente – Dreckssite. Natürlich empfangen alle Empfänger diese Mail völlig grundlos. Natürlich weiß ich nicht, wie sich die korrekte Abkürzung für eine GmbH schreibt. Natürlich existiert die genannte Firma nicht. Natürlich simuliere ich nicht wenigstens eine Homepage dieser Firma. Natürlich habe ich ein Urheberrecht auf meine kriminellen Spams. Natürlich bin ich völlig einfallslos und faul. Sonst würde ich ja was anderes sein als ein krimineller, asozialer Spammer.

Diese Spam wurde mechanisch erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Re: Windows 7, Office 2010, Adobe CS5 …

Dienstag, 30. August 2011

Windows 7, Office 2010, Adobe CS5 …
All programs offered in many languages – English, German, French, over 15 languages!!!
We also have a huge amount of soft for Macintosh

Huge selection of software, Kaspersky, Corel, Nero, Maxon Cinema, NIK, Roxio …
Over 500 titles of popular software products
A wide range of educational Lynda video-courses

Please use code – " VTSA-2011 "and get 40% discount on all programs.

http://bestriverrock.com.ua

Hey, Spammer,

ich finde es ja nett von dir, dass du mir das Angebot machst, für nicht lizenzierte Softwarekopien – zuweilen auch als Raubkopie bezeichnet – Geld auszugeben. Das wird sogar noch viel netter, wenn ich dabei so richtig durchsparen kann und die nicht lizenzierte Software mit vierzig Prozent Rabatt bekomme. Da verzichte ich doch gern auf die Möglichkeit, die nicht lizenzierte Software völlig umsonst über die dafür üblichen Kanäle zu erhalten und gebe gern der organisierten Internet-Kriminalität ein bisschen Geld. Die mögliche Verseuchung des Rechners mit allerlei garstiger Schadsoftware bekommt man ja aus beiden Kanälen frei dazu.

Aber Spammer, ich gebe dir zu bedenken, dass nicht-lizenzierte Software kein geeignetes Wirtschaftsgut ist. Einfach deshalb, weil sie kein knappes Gut ist und sich mühelos und perfekt kopieren lässt. Da ist es schon erstaunlich, dass du damit ein Geschäft machen willst. Es ist vor allem erstaunlich blöd. Es ist etwa so blöd wie jemand, der sich mit einer Schachtel Streichhölzer an die Ecke stellt und laut schreit: „Streichhölzer zu verkaufen! Streichhölzer zu verkaufen!“ Und wenn dann jemand anhält und fragt, was die Streichhölzer kosten, sagt er „Das Stück eine halbe Million Euro“. Da sagt der Passant: „Aber so verkaufen sie doch niemals ein Streichholz“, und der Verkäufer sagt: „Aber wenn doch einmal, denn bin ich ein gemachter Mann“. Verstehst du, Spammer, ungefähr von diesem Kaliber ist die Intelligenz deines Angebotes.

Man kann ja geradezu spüren, dass du das selbst weißt. Es wird sichtbar darin, dass dein so großartiges und zum Aus-den-Händen-Reißen billiges Angebot mit der Zuverlässigkeit eines Uhrwerkes jeden Tag aufs Neue ins Postfach kommt. Gut, die Internetadresse deiner Wegwerfseite ändert sich dabei jedes Mal, damit auch jeder bemerken kann, dass du nicht gerade einen Internet-Shop aufmachst, der Wert auf irgendeine Kundenbindung legt, aber der gesamte Rest der Mail ist völlig identisch. Und das darf ich seit Tagen jeden Tag einmal im Spamfilter finden.

Stell dir mal vor, Spammer, das wäre durch den Spamfilter durchgekommen. Nur mal als kleines Gedankenexperiment, denn dazu bestand nicht der Schimmer einer Chance. Und am ersten Tag wäre ich mir noch unsicher gewesen, hätte es aber ernsthaft erwogen, bei deinem Betrugsladen irgendwas zu kaufen. Wie gesagt, nur als Vorstellung. Und dann hätte ich mir gesagt, dass morgen ja auch noch ein Tag ist, und dass ich das morgen entscheide – man gibt ja doch nicht so leichtfertig ein paar hundert Euro für hochpreisige Software aus, und man gibt sie schon gar nicht eilig aus. Und wenn ich am nächsten Tag meine Mail abgeholt hätte, denn hätte ich darin genau die gleiche Mail, aber für eine andere Website. Was macht denn das für einen Eindruck, Spammer?!

Darauf fällt doch nicht einmal ein frisch amputiertes Suppenhuhn rein. Es hätte einfach noch zu viel Restintelligenz in seinem zuckenden Nervensystem, um sich dermaßen dumm überrumpeln zu lassen. Verstehst du, das ist einfach komplett blöd.

Und – obwohl das kaum möglich scheint – noch ein bisschen blöder wird es, wenn man deine tolle Betrugssite besucht (so etwas bitte nur mit einem besonders gesicherten System erwägen):

Screenshot der betrügerischen Website

Detail aus der betrügerischen WebsiteDiese hat nämlich ein neckisches Detail. Es gibt dort einen anderen „discount code“ als dein VSTA-2011, mit dem man nur 40 Prozent Rabatt bekäme, man bekommt dort den Code SALE-2011 für einen Rabatt von 50 Prozent angeboten. Ganz ohne jede Geheimtuerei und ohne jede Mitteilung in einer tollen „Werbemail“.

Findest du nicht auch, Spammer, dass das ganz schön blöd aussieht? Oder genauer: Findest du nicht auch, Spammer, dass du und deine bescheuerte Masche ganz schön blöd aussehen?

Vielleicht solltest du dir mal einen neuen Job suchen. Zum Beispiel als Clown. Denn deine unerwarteten Gags sind wirklich ein harter Reiz für das Zwerchfell.

Ein anderer deiner Gags ist nämlich auch nicht schlecht. Ich finde es ja wirklich nett, dass du dir extra einen Server im schönen, fernen Indien angemietet hast, um zu spammen – so eine IP-Adresse ist ja schnell eingetragen, so dass es mich auch nicht weiter stört, dass der Hoster auf meine Mail vom letzten Mittwoch noch nicht geantwortet hat und vermutlich generell unwillens ist, derartige Supportanfragen zu beantworten. So ein Server ist ein tolles Spielzeug, ich kenne das Gefühl gut. Da hat man diese ganzen Profispielzeuge drauf, sogar einen MTA, der so richtig schön Mails durch die Welt schicken kann. Aber vielleicht solltest du das Ding mal von jemanden administrieren lassen, der sich damit auch auskennt, denn die eingestellte Uhrzeit ist um etwas mehr als 26 Tage daneben, so dass die Mails mit wahrlich exotischen Zeitstempeln hier ankommen.

Obwohl: Lass es ruhig so! Ich lasse meine Mailsoftware nämlich grundsätzlich nach Datum sortieren, und so landen deine täglichen Briefe in der Liste ganz unten.

Und ganz unten… nicht, dass ich dir zu nahe treten will, Spammer… aber ganz unten, das passt zu dir.

Dein dich täglich lesen müssender
Nachtwächter

Cheap apps store

Sonntag, 21. August 2011

Aber ganz billig!

Get the great di ui scou awi nts on popular so nl ft hhx wa dqp re today at
www.digitalrivertheater.com.ua
All s cmk of cy wa nuh re is instantly available to do xn wnl rfv oad – No Need Wait! ALL OUR SO ac FTW ikt ARE shw S ON ALL EUROPEAN LANGUAGES – USA, English, France, Italy, Spanish, German and more!!!

[Keine Lust, den Rest dieses Gestammels in unglücklicher und misslungener HTML-Formatierung zu zitieren]

Wenn ich eure unmittelbar verständliche Drecksmail so betrachte, bin ich mir ganz sicher, dass ihr hervorragend eingedeutschte Software anzubieten habt. Der Versuch, euch mit ein paar HTML-Tricks am Spamfilter vorbeizumogeln, ist zumindest bei mir sinnlos, denn ich sortiere HTML-Mail direkt in den Müll. Kein Mensch hat so etwas nötig – wer Formatierung für seine Mitteilungen braucht, hängt im Allgemeinen ein gut formatiertes Dokument an. Die einzigen, die von HTML-Mail immer wieder zu profitieren versuchen, indem sie irgendwelche versteckten Pseudoinhalte in ihre Mülltexte einstreuen, sind Spammer.

OpenOffice Download

Mittwoch, 8. Juni 2011

Hey, Kommentarspammer,

nicht nur, dass dein Kommentar…

OpenOffice Download…

[…]listed here are a couple of urls to internet pages I always connect to since we feel they’re worthwhile visiting[…]…

…sowohl die Sprache des Blogs als auch den Kontext des kommentierten Textes so gründlich verfehlt hat, dass das Wort „daneben“ eher eine Größenordnung zu klein ist. Auch scheinst du eine Mutter zu haben, die dich mit dem wirklich gemeinen Namen „OpenOffice Download“ gestraft hat. Und als Homepage dazu – die dann schön mit „deinem Namen“, der beim Hinschauen wie ein Keyword für Google aussieht, verlinkt wird – hast du nicht etwa eine Download-Seite angegeben, sondern ein so mausetotes Webforum, wie ich es schon lange nicht mehr gesehen habe – vermutlich, weil deine eigentliche Website inzwischen schon bei allen Spamfiltern dieser Welt bekannt ist. In diesem Forum immerhin, darin hast du den frischesten Thread eröffnet, der übrigens einen weiteren Link enthielt. Und dieser Link ging auf eine Seite, die so tat, als wäre sie eine offizielle Download-Seite für OpenOffice. Das war sie natürlich nicht, denn im Gegensatz zur richtigen Website von OpenOffice (diese gibts natürlich auch in deutscher Sprache, und im Original auch mit einem in Deutschland mit seinem bürgerrechtsfreien Internet besonders wichtigen Hinweis) mit ihren vielen Informationen und Angeboten rund um ein sehr populäres Produkt der Freien Software bestand deine Dreckssite nur aus einer einzigen, zwar aufwändig gestalteten, aber in ihrem „Text“ doch ziemlich nichtssagenden Seite. Und darauf hast du einen großen, auffälligen Link gesetzt, über den man angeblich OpenOffice runterladen können sollte. Dieser Link geht dann aber nicht etwa auf eine direkte Download-Möglichkeit, sondern verweist schön zusammen mit einer ID von dir auf eine Weiterleitung über eine weitere Website schließlich auf eine wiederum weitere Website auf dem Server downloaddirect (punkt) com, der dann endlich einen Download-Link anbietet, wo man sich eine ausführbare Datei für Microsoft Windows herunterladen kann. Natürlich total „frei“. Allerdings hat dieser Server doch schon eine gewisse Bekanntheit für „adware, spyware, crapware, malware, shitware“ erlangt, die einfach zu beliebter Software hinzugefügt und bei der Installation mitinstalliert wird. Aber wer nach diesem heiteren Verwirrspiel im Internet wirklich auch nur eine Spur von Vertrauen in diese Quelle für OpenOffice hat, ja, dem kann ich auch nicht mehr helfen, der muss eben mit einer hübschen Kollektion aktueller Schadsoftware leben und darf sich nicht wundern, wenn er den Schaden hat, weil er…

  1. auf einen Link in einer offensichtlichen Kommentarspam klickte;
  2. sich auch von diesem Wust an wirren Weiterleitungen nicht verwirren ließ, sondern sich tapfer durchklickte, als wäre das von hochkriminellen Spammern durchseuchte Internet eine einzige Kuschelstube voller Liebe;
  3. sich nicht eine Sekunde darüber wunderte, warum ein mit hohem Aufwand plattformübergreifend programmiertes Stück Software wie OpenOffice auf einer dafür vorgesehenen Downloadseite nur in einer Windows-Version zu haben ist (natürlich liegt das daran, dass Microsoft Windows das ideale Betriebssystem für die besonderen Wünsche der Internet-Verbrecher ist);
  4. einem unbekannten Gegenüber mit ganz sonderbaren Websites das Privileg einräumte, Binärdateien auf seinem Rechner zu übermitteln und auszuführen; und
  5. schließlich – wenn er überhaupt ein Interesse an OpenOffice gehabt hat und nicht einfach nur wie ein dressierter Hund auf alles klickt, was sich nur anklicken lässt – nicht dazu imstande war, auch nur die einfachste Google-Suche zu machen, um herauszubekommen, unter welcher Internetadresse denn nun die offizielle Website für OpenOffice liegt und ebenso wenig dazu imstande war, die ungleich vertrauenswürdigeren Softwareverzeichnisse der einschlägigen Fachpresse zu nutzen, um an einen Download zu gelangen.

Ja, wer so merkbefreit ist, dem hilft auch kein guter Rat mehr. Aber da kannst du mit deiner bescheuerten Spamnummer auch wohl nichts mehr zusätzlich infizieren, da ist doch schon längst der ganze Rechner geownt. Und bei jedem Menschen mit mehr als einer Stunde Erfahrung im Internet oder mit einer Intelligenz, die nur geringfügig oberhalb der mentalen Fähigkeiten einer frisch geschnittenen Scheibe Brot liegt, kannst du mit einem derartigen Schwachsinn eh nicht landen. Zumal deine aus Botnetzen von kriminell übernommenen Rechnern abgesetzten, hirnverätzten Kommentare gar nicht erst sichtbar werden und deshalb gar keinen Schaden anrichten können. Und hey, mit Google-Keywords so eine Dreckssite in den Suchmaschinen nach oben befördern wollen, wenns eine allgemein bekannte und oft verlinkte offizielle Website gibt… echt jetzt mal, das ist ein guter Witz! Du hast ihn nur leider nicht witzig gemeint, sondern bist wirklich in deiner kriminellen Destruktivität so unfassbar dumm, Spammer.

Also komm, geh bitte einfach sterben. Irgendeine Hoffnung, dass du noch etwas anderes, womöglich gar etwas sinnvolles mit deinem Leben anfangen könntest, habe ich angesichts deiner soeben miterlebten Nummer nämlich nicht. Würmerfraß sein, das kannst du noch – wenn man mal von deinem Schädelinhalt absieht. Vom Vakuum haben nicht einmal mehr die Würmer etwas.

Re: Windows 7, Office 2010, Adobe CS5 …

Dienstag, 17. Mai 2011

Aber für meinen Terrortux gibt es doch kein MS Office (vermisse ich nicht) und auch keine Adobe CS5 (vermisse ich schon manchmal). Trotzdem mal reinschauen:

www.software-buy-2.ru

Na, das war ja erstaunlich kurz. Keine Bullshit-Anpreisungen, kein tolles Deutsch, einfach nur ein Link auf eine Website von Kriminellen – die übrigens in so ziemlich jeder Blacklist auf dieser Welt zu stehen scheint.

Warum man von kriminellen Spammern keine Software kaufen sollte? Zum Beispiel, um den kriminellen Spammern keine Bots zur Verfügung zu stellen, mit denen sie die Aufklärung über die tägliche Spampest aus dem Internet entfernen können. Wenn etwas nicht vertrauenswürdig ist, denn ist es Software von Spammern. (Und ein legaler Erwerb mit einer gültigen Lizenz ist es übrigens auch nicht.)

Willste Software machen?

Montag, 2. Mai 2011

Das muss ja ein ganz toller Tipp für angehende Programmierer sein, die trotz ihres Interesses noch nicht wissen, wo man sich kostenlos die GNU Compiler Collection runterladen kann – oh ja, ein ganz toller Tipp, den dieser Mensch mit den vielen Nicks da so ganz tollwütig oft als Kommentar hinterlegen wollte:

have you ever wanted to create a software on your own ?

well it has never been easier : just take a look at this website i believe they are doing a greate job

chachia.net

i created my first software in 13 mins.

well its not a supper software its just to handel my couses in the university

i can give you a copy if you want just pm me 😀

Ist ja auch total toll, dass der seine Abendessen-Software (er meinte wohl eher eine Super Software) in nur dreizehn Minuten runtergehackt hat, scheinbar so ganz ohne irgendwas können zu können. Aber sein so massenhaft abgeseilter Kommentar wäre vielleicht etwas besser gelungen, wenn er sich ein funktionierendes Programm zur Rechtschreibprüfung gebaut und dieses auch benutzt hätte.

Re: Windows 7, Office 2010, Adobe CS5 …

Freitag, 1. April 2011

Windows 7, Office 2010, Adobe CS5 …
All programs offered in many languages – English, German, French, over 15 languages!!!
We also have a huge amount of soft for Macintosh

St. Valentine’s Sale through February 28.
Please use code – „VTSA-2011″ and get 40% discount on all programs.

www.software-buy-2.ru

Ist schon ein bisschen blöd, Spammer, wenn du mir am 31. März den „Valentinsausverkauf bis zum 28. Februar“ ins virtuelle Postfach steckst. Hättest du bis heute, zum ersten April, gewartet, denn hätte ichs vielleicht noch für einen Scherz gehalten.

Immer wieder erheiternd, wenn man sieht, dass die Spammer ihre eigenen Strunztexte nicht lesen.