Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Frank Elstner“

Fw: Servus. wie geht es dir?

Freitag, 20. März 2020

Von: Clemens Bender <postmaster@tailoy.com.pe>

Kenne ich nicht.

Das hätte doch keiner gedacht! http://tersrogguequi1970.blogspot.in/

Kennt mich aber auch nicht, denn sonst hätte er mich sicherlich namentlich angesprochen. Das ist Massenware, und der Link vermutlich Gift.

___
Viele Grüße und lass mal wieder von dir hören
Clemens Bender

Nein, so leicht sollte man sich wirklich nicht zu einem Klick in eine Spam überrumpeln lassen. Der Link führt nach etlichen Weiterleitungen in die wenig Vertrauen erweckende Domain t500track4 (punkt) com, wo einem die folgende angebliche „Zeit Online“ präsentiert wird:

Screenshot der betrügersichen Website im Design von Zeit Online -- TV-Stars Investition Geheimnisse: Frank Elstner erzählt seine erstaunliche CryptoCode-Geschichte! -- In einem Exklusivinterview erzählte Herr Elstner seine erstaunliche Investment-Story in ein Krypto-Währungssystem. Wir haben das System getestet, und es funktioniert! -- Von Julia Klaus und Henrik Merker -- 4. Januar 2019, 13:12 Uhr

Ich will heute gar nicht so viele Worte machen, wie ich sonst immer mache, sondern mich ganz kurz fassen: Nichts auf dieser Webseite stimmt! Nein, gar nichts.

  1. Es ist nicht die journalistische Website „Zeit Online“, was man auch schon an der Domain sieht. Es ist eine von Spammern betriebene Website, die gezielt einen falschen Eindruck erwecken soll. Dass dabei die Marke eines Unternehmens in den kriminellen Dreck gezogen wird, ist den asozialen Spammern egal.
  2. Ein angebliches „Reichwerd-Geheimnis“, das als Artikel einer Zeitungswebsite im offenen Web gelesen werden könnte, wäre kein Geheimnis mehr.
  3. Hier erzählt nicht der aus dem Fernsehen bekannte Frank Elstner (von dem weiter unten auch noch ein Pressefoto missbraucht wird) etwas Interessantes, stattdessen erzählt euch ein anonym bleibender Spammer von seiner offenbar nicht funktionierenden Reichwerdmethode. Statt so viele Worte unter falschem Namen zu machen, die so blöd und bauernfangend geschrieben sind und uns anschließend allen eine Spam ins Postfach zu machen, damit die blöden, bauernfangenden Worte auch gelesen werden, könnte der Spammer ja einfach selbst mit seiner Reichwerdmethode reich werden. Dann brauchte er auch nicht mehr zu spammen. Die Frage, warum er das nicht einfach tut, beantwortet sich schon durch kurze Gehirnbenutzung wie von selbst.
  4. Spekulation mit Kryptowährungen ist keine „Investition“, sondern Spekulation. Das ist ein feineres Wort für „Glücksspiel mit Preisschwankungen für irgendwelche auf einem Markt gehandelten Dinge“. Hochriskante Spekulation, versteht sich. In Dinge, die nicht einmal materiell sind und ihren Wert nur aufgrund des Glaubens vieler Menschen an ihren Wert haben, nicht aufgrund eines möglichen Nutzens oder auch nur aufgrund ihrer Schönheit. Dieser Glaube der Bitcoin-Inhaber ist sehr starken Schwankungen unterworfen. Wenn man das dabei leicht verlorene Geld nicht wirklich übrig hatte, gibt es schnell bittere Tränen. Beim großen Bitcoin-Crash 2018 wurde in den einschlägigen Foren offen über Suizidprävention gesprochen. Und manchmal ist das bitter erarbeitete Geld sogar futschikato vollständig verschwunden [Archivversion des Welt-Artikels]. Na ja, strenggenommen existieren die Bitcoin noch, aber es kommt niemand mehr mit vertretbarem Aufwand dran.
  5. Die Reichwerdmethode funktioniert nicht. Das sieht man übrigens schon daran, dass dafür gespammt wird. Und unter falschem Namen gelogen.
  6. Die Namen der angeblichen Autoren sind nicht der Name des illegal und asozial vorgehenden Spammers.

Ansonsten habe ich meinen launigen Anmerkungen vom 5. September 2017 bis heute nichts hinzuzufügen. 😉

Grüße auch an den Spamboy Sven Hegel!

*****************
******News******
*****************
Tatiana Calderon: Future F1 driver?
Tatiana Calderon is a Formula One test driver for Alfa Romeo Sauber and is one of the biggest hopes for women in F1. Can she become a full-time driver?

*****************
along with other parts of the world

*****************
a city that’s hemmed in by water on three sides

*****************

*****************

*****************

Wer es bis eben noch für möglich hielt, dass die Spam doch eine Mail von einem Bekannten sein könnte, wird spätestens beim Anblick dieser völlig kontext- und hirnlosen Spamprosa eines Besseren belehrt. Kein denkender und fühlender Mensch würde so einen Textmüll unter seine Mitteilungen einfügen.

Entf! 🗑️

nimm dringend Geld

Samstag, 9. März 2019

Und du, Spammer, nimm dringend Hirn! Aber ganz dringend!

Von: Greg <kuewjimeiz@aeros.com>

Kenne ich nicht.

Hi!

Bin ich nicht.

Vor nur einigen Stunden, sah ich etwas, wodurch ich erkannte, was ich mit meinem Leben anfangen soll.

Wie, hast du zum ersten Mal in deinem Leben eine Porno-Website gesehen und willst jetzt noch…

Ich will gar nichts tun . Ich will einfach zu Hause sitzen und in Geld schwimmen.

…untätig zu Hause rumsitzen und den ganzen lieben Tag an deinem Gemächte rumspielen? Nein. Denn du bist ja der weihnachtlich gestimmte Geldmann aus der Spam und willst mir erzählen, dass ich einfach rumsitzen kann und mir hokus pokus Geld aus der Steckdose ziehen kann. Und als richtiger Reichwerdexperte der Spammer-Sonderkategorie Dumm und Dreist willst du mir sogar erzählen, dass dabei so viel Geld aus der Steckdose quillt, dass ich mir ein Planschbecken damit vollpumpen kann. Da stellt sich nur noch eine Frage:

Wie? Lassen Sie es uns gemeinsam herausfinden ..

Wie soll das gehen? Und die beantwortest du mir natürlich auch:

Gehen Sie auf diese Webseite: http://moneyfastone.su/de/

Indem ich in eine illegale und asoziale Spam mit lustigen und völlig unglaubwürdigen Versprechungen klicke. Das ist eine ganz besonders dumme Idee. Auf der von dir verlinkten Seite steht zwar kein Text, aber dafür gibt es…

$ lynx -mime_header http://moneyfastone.su/de/
HTTP/1.1 200 OK
Date: Sat, 09 Mar 2019 12:28:25 GMT
Server: Apache/2.4.25 (Debian) OpenSSL/1.0.2q
Last-Modified: Sat, 09 Mar 2019 11:07:49 GMT
ETag: "c0-583a759936e5c"
Accept-Ranges: bytes
Content-Length: 192
Vary: Accept-Encoding
Connection: close
Content-Type: text/html

<!DOCTYPE html>
<html>
<head>
<meta http-equiv="refresh" content="0;http://vip.crestore.club/tracker?offer_id=2560&aff_id=2816&pl=518:100&cb=1&gl=off"> 
</head>
<body>

</body>
</html>
$ _

…eine lustige Weiterleitung zur Website in der Domain vip (punkt) crestore (punkt) club, wo man nach einigen weiteren, internen Weiterleitungen – Internet-Betrüger, Spammer und Werber setzen im Gegensatz zu normal denkenden Menschen niemals einen direkten Link – die folgende Ausgabe der Zeit Online lesen kann, die gar nicht von der Zeit Online gehostet wird (natürlich gibt es den Screenshot hier auch in Originalgröße):

Screenshot der betrügerischen Website. Das Design ist vollkommen von Zeit Online übernommen und sieht genau wie Zeit Online aus. -- TV-Stars Investition Geheimnisse: Frank Elstner erzählt seine erstaunliche CryptoCode Geschichte! -- In einem Exklusivinterview erzählte Herr Elstner seine erstaunliche Investment-Story in ein Krypto-Währungssystem. Wir haben das System getestet, und es funktioniert! -- Von Julia Klaus und Henrik Merker -- 4. Januar 2019, 13:12 Uhr

Ich wills mal so sagen: Das ist nicht Zeit Online, wie man beim Blick in die Adresszeile des Browsers sofort sehen kann. Die Geschichte über Frank Elstner, der eine Reichmachmaschine mit Kryptogeld gefunden hat, bei der das Geld einfach so aus dem Nichts entsteht und nicht etwa irgendwie umverteilt wird, stimmt nicht. Einmal ganz davon abgesehen, dass die Zeit – obwohl sie in meinen Augen in den letzten zwanzig Jahren kontinuierlich voranschreitenden Qualitätsverzichtes ein ziemliches Fischblatt geworden ist – eine dermaßen dumme Geschichte, deren Reklamecharakter man beim bloßen Hinschauen bemerkt, noch nicht bringen würde.

Oder ganz kurz: Das ist ganz klar nicht die Zeit, tut aber so. Die Geschichte mit Frank Elstner und dem Geldbaum namens „CryptoCode“ ist ausgedacht, soll aber mit der Autorität der Zeit als wahr geglaubt werden. „Die Zeit“ klingt ja auch viel besser als „ein Spammer“. Und weil man das glaubt, soll man auch glauben, dass demnächst Geld aus der Steckdose quillt, wenn man einem obskuren Bitcoin-Dienstleister erstmal ein paar Hunderter zusteckt, die dann vollautomatisch vermehrt werden. Der Spammer, der sich mit seinem Frontallappenkirmes diesen Betrug ausgedacht hat…

Schauen Sie sich alles an und registrieren Sie sich
Beginnen Sie Ihren Traumjob – nichts tun und Geld verdienen

…nimmt aber keineswegs selbst Platz in seinem angepriesenen Schlaraffenland, sondern lehnt sich lieber zurück, startet sein Spamskript und kassiert Affiliate-Geld von windigen, halbseidenen und vielleicht sogar betrügerischen Kryptogeld-Dienstleistern dafür, dass er ihnen neue Kunden zum Ausnehmen zutreibt. Die Tatsache, dass der Spammer lieber ein paar Affiliate-Groschen nimmt, statt aus den unerschöpflichen Banknotenquellen seiner angepriesenen Reichwerdmethode zu schöpfen, macht ziemlich grell deutlich, wie er selbst die Erfolgsaussichten seiner Methode einschätzt. Doch wenn er das so schriebe, könnte er ja niemanden mit seinen Lügengeschichten überrumpeln, und deshalb schreibt er…

Wie ich zuvor erwähnte. Es sind nur einige Stunden vorüber und ich bin schon um 2365 Euro reicher. Nichts tun. Nur an Leute wie Sie E-Mails schreiben, damit sie es auch versuchen.

…dass man an einem Tag mehr abrakadabra Geld aus der Steckdose bekommt, als der durchschnittliche Mensch in der BRD durch seine Arbeit in einem Monat netto verdient.

Fangen Sie an

http://moneyfastone.su/de/

Natürlich glauben das nur ganz naive Menschen, und die wissen möglicherweise auch nicht so genau, wie man den Rollbalken benutzt, um zum Link zurückzuscrollen – deshalb hat der Spammer den Link vorsichtshalber wiederholt. Dummheit wird von Reichwerdexperten eben gern bedient, weil Intelligenz vor diesem Bullshit flieht.

Mit freundlichen Grüßen, Helen

Wie? Helen? Nicht mehr Greg? Ach, ist ja auch egal, ob dein Name stimmt. Hauptsache, das mit dem Geld stimmt. :mrgreen: