Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Click here“

Einladung | 2 Tage kostenlose Unterkunft

Samstag, 11. Mai 2019

Heute gibt es ganz viel „geschenkten“ Urlaub vom Bauernfänger. Oder genauer gesagt: Gutscheine. Aber solche, die man für rd. dreißig Euro kaufen soll, nachdem man ganz oft das Wort „kostenlos“ gelesen hat. Die sind vermutlich auf so richtig teurem Papier gedruckt. Diese Spams kommen als Flut. Bitte nicht darauf hereinfallen. Es ist Betrug. Mit den gesparten dreißig Euro kann man Schöneres anfangen, als irgendwelchen Betrügerbanden ihren Lebensstil zu finanzieren.

Generell ist es natürlich eine ganz schlechte Idee, einem Spammer persönliche Daten wie Name und Anschrift für die Zustellung eines Gutscheines zu geben. Man holt sich damit schnell jahrelangen Ärger wegen eines Identitätsmissbrauches durch Betrüger.

Die Texte dieser Spams sind bei aller inhalticher Einfalt sehr variabel. Ich verzichte deshalb auf die hier sonst übliche zersetzende Kommentierung und bringe hier einfach die drei häufigsten Texte aus meinem Glibbersieb.

Betreff: Einladung | 2 Tage kostenlose Unterkunft

Von: Club HighFive <contact@bizmark.info>
Antwort an: Club HighFive <info@bizmarketing24.info>

Web version

ID: 41133FK/2019
Einladung | 41133FK/2019
Nehmen Sie teil
Sehr geehrter Nutzer,
wir laden Sie ein, an der begrenzten Saisonkampagne des HighFive Clubs teilzunehmen. Nachdem Sie diese Einladung erhalten haben, befinden Sie sich in einer begrenzten Gruppe von Menschen, die als Gegenleistung für die Anmeldung beim HighFive Club 2 Tage kostenlose Unterkunft in 1 von 500 Hotels in Europa erhalten.
Beantworten Sie etwa ein Dutzend Fragen zu Ihren Reisevorlieben, erklären Sie sich damit einverstanden, von uns die besten Reiseangebote aus der ganzen Welt zu erhalten und erhalten Sie einen Voucher für 2 kostenlose Übernachtungen für 2 Personen.
Nehmen Sie teil

Verfügbarkeit der Übernachtungen ist limitiert
HighFive arbeitet mit den größten Reiseveranstaltern und tausenden Hotels auf der ganzen Welt zusammen. Zusammen mit ihnen haben wir eine begrenzte Anzahl von Paketen für kostenlose Übernachtungen zur Verfügung gestellt, die wir gemäß der zugewiesenen ID an Personen ausgeben, solange der Vorrat reicht.

Nehmen Sie teil BEANTWORTEN SIE EINIGE FRAGEN

Auf diese Weise werden wir Ihre touristischen Vorlieben kennenlernen und in Übereinstimmung mit ihnen Angebote für Sie auswählen.

Nehmen Sie teil MELDEN SIE SICH IM CLUB AN

Erklären Sie sich einverstanden regelmäßig einen Newsletter mit unseren Reiseangeboten zu erhalten.

Nehmen Sie teil VOUCHER FÜR 2 ÜBERNACHTUNGEN ABHOLEN

Erhalten Sie einen Voucher für 2 kostenlose Übernachtungen für 2 Personen und verwenden Sie diesen innerhalb von 6 Monaten in einem der 500 Hotels in Europa.

Nehmen Sie teil

Nehmen Sie teil

Achtung: Voucher-Reservierungen sind zeitlich begrenzt. Bei einem Rücktritt von der Teilnahme in der gesetzlichen Zeit wird der Voucher der weiteren Person zugewiesen.

© 2019 HighFive. Alle Rechte vorbehalten. Diese Aktion richtet sich an ausgewählte Nutzergruppen und soll den HighFive Club fördern. Aktionskennung: 4133FK/2019. Voucher sind verfügbar, solange der Vorrat reicht. Aussteller der Voucher ist TLG Travel Group LLC, USA. Die Gebühr für die Ausgabe und Zustellung des Vouchers beträgt 29,50€. Der Inhaber des Vouchers, der kostenlos übernachtet, zahlt nur die Diätsätze in der Unterkunft. Mehr in den Vorschriften. ID: 73613

Klicken Sie hier, wenn Sie keine E-Mails mehr von uns erhalten möchten

Aha, „ausgewählte Nutzergruppen“ nennt man das also, wenn man jede Mailadresse mit Spam zuballert, die nicht bei drei auf den Bäumen ist.

Betreff: Einladung, Nr. 97IKP2/II/2018 für gammelfleisch@tamagothi.de

Von: Club HighFiveDie Studie zum Umweltbewusstsein <info@bizmarketing24.info>

mit großer Freude möchten wir Sie zur Teilnahme am Projekt Studie zum Umweltbewusstsein einladen, das unter den EU-Bürger durchgeführt wird, an diese Einladung gerichtet ist.
Web version

GEHEN SIE ZUR STUDIE ÜBER
GEHEN SIE ZUR STUDIE ÜBER
Guten Tag gammelfleisch@tamagothi.de
mit großer Freude möchten wir Sie zur Teilnahme am Projekt Studie zum Umweltbewusstsein einladen, das unter den EU-Bürger [sic!] durchgeführt wird, an diese Einladung gerichtet ist.
Die Studie basiert auf einem kurzen Fragebogen, der anonym behandelt wird und höchstens 3 Minuten Zeit in Anspruch nimmt. Ihre Meinung ist für uns sehr wichtig und hilft uns ein allgemeines Profil über Umweltbewusstsein der Einwohner in den einzelnen EU-Ländern zu erstellen. Jede Meinung zählt!
Als Danksagung für die Teilnahme an der Studie und Ihre wertvolle Zeit
haben wir 5.000 Voucher für 3 Tage kostenlose Übernachtung für 2 Personen zum Einlösen in zauberhaften europäischen Hotels vorgesehen.
GEHEN SIE ZUR STUDIE ÜBER
GEHEN SIE ZUR STUDIE ÜBER
Wie können Sie den Voucher abholen und einlösen?
Nachdem Sie den Fragebogen ausgefüllt und Lieferadresse angegeben haben, wird der Voucher entweder per Post oder per E-Mail versendet [sic! An die E-Mail-Lieferadresse!]. Nach Erhalt des Vouchers sollen Sie ein Hotel aus dem Hotelkatalog wählen und ein Zimmer reservieren, dabei berufen Sie sich auf Voucher. Am Ankunftstag müssen Sie den Voucher an der Rezeption vorlegen, was Sie von den Übernachtungsgebühren befreit. Zudem ist es wichtig, dass die Gültigkeitsdauer jedes Vouchers 6 Monate beträgt und nach diesem Zeitraum nicht mehr angenommen wird.
Das Ziel der Umfrage besteht darin, das soziale Umweltprofil zu erstellen und umweltfreundliches Verhalten anzuspornen. Der Verantwortliche für Durchführung der Studie ist Planeteo Research Group. Der Sponsor, der die Aktion fördert, ist Eurorest Hotels.
Wir laden Sie herzlich ein, an der Umfrage teilzunehmen >>
Für die Ausgabe und Zustellung desVouchers per Post an die angegebene Adresse wird eineAusgabegebühr (29,50 €) behoben. In jedem Hotel, dasden Voucher annimmt, werden zusätzlich noch Pflichtverpflegungssätze erhoben, die nach der Ankunft im Hotel bezahlt werdenmüssen.

Klicken Sie hier, wenn Sie keine E-Mails mehr von uns erhalten möchten

So so, eine Tourismusstudie von Touristikklitschen „wegen der Umwelt“. Ich will es mal so sagen: Kein Urlaub ist so umweltfreundlich wie der am lokalen Kiesteich. Die alljährliche europäische Völkerwanderung mit schneller Rückwanderung – es sind sogar noch mehr Menschen als bei den historischen Fluchtbewegungen, und diese tragen wesentlich mehr Gepäck mit sich als die verzweifelten Flüchtenden der Vorzeit und verbrennen für ihren Körpertransport obszöne Mengen von Erdölprodukten – dürfte eine der sinnlosesten Umweltverschmutzungen in der gegenwärtigen Zivilisation sein.

Die dritte Mail enthält ein paar peinliche Fehler der Spammer. Zum Beispiel hat das Einfügen der Empfängeradresse durch das Spamskript nicht geklappt und beim Zusammensetzen der Textbausteine sind ein paar Stolperstellen entstanden.

Betreff: Einladung, Nr. 97IKP2/II/2018 für [^EMAIL^]

Von: Die Studie zum Umweltbewusstsein <contact@bizmark.info>
Antwort an: Die Studie zum Umweltbewusstsein <info@bizmarketing24.info>

Web version

Wir laden Sie zur Teilnahme an der Studie über Touristische Präferenzen ein. Als Danksagung für die uns gewidmete Zeit haben wir für Sie einen Voucher für 3 Tage Übernachtung für 2 Personen in einem von Ihnen ausgewählten Hotel aus unserem Katalog mit beinahe 500 Häusern. Guten Tag gammelfleisch@tamagothi.de,
Wir laden Sie zur Teilnahme an der Studie über Touristische Präferenzen ein. Als Danksagung für die uns gewidmete Zeit haben wir für Sie einen Voucher für 3 Tage Übernachtung für 2 Personen in einem von Ihnen ausgewählten Hotel aus unserem Katalog mit beinahe 500 Häusern. [sic! Das klingt nicht schlauer, wenn man es doppelt schreibt.] NEHMEN SIE AN DER STUDIE TEIL
Die Studie über Touristische Präferenzen ist eine ein paar Minute lange und anonyme Umfrage, deren Ergebnisse helfen uns [sic!], die Bedingungen auf dem Markt des Individualtourismus zu verbessern und das touristische Angebot an die Erwartungen der Touristen anzupassen. Sie können direkt dazu beitragen, die Qualität der touristischen Dienstleistungen in Europa auf einen besseren Stand zu bringen. Für die gewidmete Zeit bieten wir Ihnen einen Voucher für kostenlose Übernachtung.
Füllen Sie den Fragebogen schon jetzt aus, Ihr Voucher steht zur Abholung bereit:

EINZELHEITEN DES VOUCHERS Voucher für Teilnahme an der Umfrage für:
gammelfleisch@tamagothi.de
Voucher-Nr.: 541368
Anzahl der Übernachtungstage: 3
Anzahl der Personen: 2
Gültigkeitsdauer: 6 Monate

Um den Voucher einzulösen…
 wählen Sie bitte das für Sie interessante Hotel aus unserem Katalog und
 nehmen Sie die Reservierung vor, am Ankunftstag zeigen Sie den Voucher an der Rezeption vor
 nutzen Sie die kostenlose Übernachtung und freuen Sie sich über Ihren Urlaub!

Nehmen Sie an der Umfrage teil >>

GeoPlus untersucht seit Jahren touristische Vorlieben der Europäer, was auf die reale Verbesserung der touristischen Dienstleistungen und deren Anpassung an die Erwartungen der Touristen Einfluss ausübt. Die Befragten wurden nach strengem Auswahlverfahren mit konkreten Parametern ausgewählt. Leiten Sie daher Ihre Einladung an Dritte nicht weiter [sic!].
Wir bedanken uns für Ihre Teilnahme,
Ihr Geoplus-Team

Für die Ausgabe und Zustellung des Vouchers per Post an die angegebene Adresse wird eine Ausgabegebühr behoben (29,50 €). In jedem Hotel, das den Voucher annimmt, werden zusätzlich noch Pflichtverpflegungssätze erhoben, die nach der Ankunft im Hotel bezahlt werden müssen.
ID: 73319

Klicken Sie hier, wenn Sie keine E-Mails mehr von uns erhalten möchten

So so, ich wurde also nach strengem Auswahlverfahren mit konkreten Parametern ausgewählt. Da kann ich mir so richtig die Vorbereitung der Studie vorstellen: Wen nehmen wir mal, um nach touristischen Präferenzen zu fragen? Ach, nehmen wir doch mal Menschen, die seit vielen Jahren vom Betteln leben und keine Wohnung haben. Die sind eine ideale Zielgruppe. Bwahahahahahaha!

Wie gesagt, nicht auf diesen Betrug reinfallen! Man kann etwas Besseres mit den dreißig Euro anfangen, als sie für einen wertlosen Gutschein an irgendwelche Trickbetrüger zu geben.

5 Übernachtungen garantiert (REF.:15A2/2019)

Montag, 6. Mai 2019

Toll, da steht eine Nummer im Betreff. Nummern sind irre wichtig. Die sind so wichtig, dass man sie gar nicht versteht. Das muss eine ganz wichtige Mail sein. Die kommt sogar von jemanden, der sich seine Mailadressen…

An: gammelfleisch@tamagothi.de <gammelfleisch@tamagothi.de>

…ohne Rücksicht auf Verluste mit einem Skript im Web zusammensucht. Da wird die Mail gleich noch wichtiger, als sie durch die Nummer schon ist. ;)

Web version

Der Spammer geht davon aus, dass das HTML in seiner HTML-formatierten Spam so mies ist, dass es bei vielen Empfängern „zerschossen“ und unlesbar dargestellt wird. Ja, warum schreibt er dann nicht eine einfache Textmail?

5 ÜBERNACHTUNGEN SIND IHNEN GARANTIERT

Ganz einfach: Weil er in einer HTML-Spam auch mal ein Wort fett machen kann und glaubt, dass seine Spam dadurch gleich viel wichtiger und professioneller aussieht. Oder etwas anders formuliert: Weil er ein Blender ist. Und außerdem will er mir Übernachtungen anbieten. Aber nein, er will mir kein Bett verkaufen, sondern…

Diese E-Mail und der drin enthaltene Link sind die Garantie für die Reservierung des Vouchers für 5 kostenlose Übernachtungen für 2 Personen.

…einen Link auf einen Gutschein für fünf kostenlose Nächte im Hôtel au bordel minable. Kostenlos ist ja immer ein tolles Wort, das sich anhört, als koste etwas gar kein Geld. Da muss man nur auf einen Link in einer Spam klicken.

Sie wurden zu der 2. Auflage der Europäischen Studie über touristische Präferenzen (EStP) ausgewählt, in der 500 Hotel 5000 Doppelpakete für Unterkunft – je für 5 Tage – garantieren.

Das ist eine Studie, von der ich noch nie gehört habe. Gleich mal enten! Oh, ich bin schockiert! Der erste Treffer führt nicht etwa zu einer Website der Europäischen Union, sondern zu einem Text aus dem Jahr 2015, der vor einem Betrug mit angeblich kostenlosen Gutscheinen warnt, die dann doch Geld kosten. Das Geld für die Gutscheine wird als Vorleistung bezahlt, aber die Gutscheine kommen entweder gar nicht erst an oder erweisen sich als völlig wertlos. Natürlich das alles inklusive Datenstriptease vor Spammern, die einen Betrug durchführen. Wer dabei auch noch eine Handynummer angibt, kriegt zusätzlich auch noch betrügerische Abbuchungen über die Telefonrechnung. Wer keine Handynummer angibt, wird nur Opfer eines kriminellen Identitätsmissbrauchs.

Deshalb klickt man ja auch nicht in eine Spam. Woran man Spam erkennt? Daran, dass es eine völlig unverlangt von irgendwelchen Typen in das Postfach gemachte E-Mail ist. Und wenn schon in der ersten Zeile steht, dass man doch gleich eine „Web-Version“ der Mail lesen soll, braucht man gar nicht mehr weiterzulesen, sondern kann flink den Löschfinger bewegen und sich angenehmeren Dingen in diesem Internet zuwenden.

WIE HOLEN SIE DEN VOUCHER AB?
Nehmen Sie an der Studie teil und füllen Sie den einzigartigen, kurzen Fragebogen aus, die Sie für 5 Minuten in die Welt der Reisen versetzen wird. Auf diese Art und Weise liefern Sie uns Informationen über Ihre Vorlieben bezüglich Zeit und Ort Ihres Urlaubs und gemäß den Nutzungsbedingungen wird Ihnen ein Voucher zuerkannt, den Sie nach Ausfüllen des Fragebogens abholen können.

Da bin ich ja ganz heiß auf meinen „einzigartigen Fragebogen“, von dem ich in einer einzigartigen Spam erfahren habe:

Unten Ihr einzigartiger Link, der Sie zu der Willkommensseite und zum Fragebogen leitet:

Sie können auch auf diesen Button klicken:

 

Hier fehlt doch etwas… :lol:

Es hat ja jeder das Recht, doof zu sein, aber dieser Spammer übertreibt ein bisschen. Mal in den Quelltext schauen. Ach, das sind Grafiken, die – mit einer eindeutigen Kennung als URI-Parameter – aus dem Web nachgeladen werden! Damit man auch ohne jeden Klick an den Spammer „zurückfunkt“, dass die Spam angekommen ist und gelesen wurde, auf dass die Mailadresse auch weiterhin mit der Spam solcher Halunken zugespachtelt werde. Genau wegen solcher „Spielereien“ mailender Fäkalmaden benutze ich eine Mailsoftware, die im Gegensatz zu den meisten Webmailern niemals externe Grafiken automatisch lädt. Ich mag nun mal keine gruseligen Leute aus Kriminalität und Reklame, die mich im Internet heimlich verfolgen.

MEHR ÜBER IHRE KOSTENLOSE ÜBERNACHTUNGEN
Unmittelbar nach Ausfüllen des Fragebogens werden Sie zum Adressformular weitergeleitet, über das Sie den Voucher bestellen können. Der Voucher wird per Post an die von Ihnen angegebene Adresse gesendet. Nach Erhalt des Voucher bleibt Ihnen noch übrig, ein Hotel aus unserem Hotelkatalog auszuwählen, die Reservierung vorzunehmen und zum Schluss, am Ankunfstag im Hotel den Voucher vorzulegen, um von den Übernachtungsgebühren befreit zu werden. Der Voucher ist 6 Monate gültig. Deren Anzahl ist allerdings begrenzt. Mehr Informationen finden Sie in Nutzungsbedingungen. Sponsor der Studie ist Eurorest Hotels.

Eine „Studie mit Sponsor“ nennt man im Rest der Welt ja Umfrage inklusive Erhebung persönlicher Daten durch irgendwelche Reklameheinis.

WIR ERFORSCHEN DIE WELT
Die Studie wird von OneTree Research im Auftrag von der führenden Gruppe der europäischen Hotels durchgeführt und zielt darauf ab, Informationen über touristische Vorlieben der Europäer zu sammeln. Ihre Antworten werden anonym behandelt und tragen zu der Erstellung eines allgemeinen Profils der einzelnen sozialen Gruppen in der EU unter Berücksichtigung der touristischen Präferenzen bei. Die Studie ist zeitlich begrenzt und wird gleichzeitig in mehreren EU-Ländern durchgeführt.
Wir spornen Sie dazu an, an der Studie jetzt teilzunehmen.

So so, ein „allgemeines Profil der einzelnen sozialen Gruppen in der EU“. Das einzige, zu dem ich mich beim Genuss derart hohltönender Phrasen angespornt fühle, ist der Druck auf die Entf-Taste.

Aber zum Abschluss erfahren wir auch noch, was das Wort „kostenlos“ bedeutet, und das war das tapfere Weiterlesen im tiefen Sumpf des spammigen Bullshits wert:

Für die Ausgabe und Zustellung des Vouchers per Post an die angegebene Adresse wird eine Ausgabegebühr (29,50 €) behoben. In jedem Hotel, das den Voucher annimmt, werden zusätzlich noch Pflichtverpflegungssätze erhoben, die nach der Ankunft im Hotel bezahlt werden müssen.

Hier werden „kostenlose“ Gutscheine für dreißig Euro verkauft… :D

Hey, Spammer, ich habe auch einen Gutschein für dich:

Gutschein -- Der Inhaber darf mich bei Vorlage dieses Gutscheines kostenlos und unverbindlich am Arsche lecken -- Der Nachtwächter

Klicken Sie hier, wenn Sie keine E-Mails mehr von uns erhalten möchten

Wer da klickt, lasse alle Hoffnung fahren!

Ihr persönliches Telefonsekretariat?

Samstag, 27. April 2019

IHRE PERSÖNLICHE SERVICE-HOTLINE

Steigern Sie mit uns Ihre Performance! 7 Tage kostenfrei testen

Klicken Sie hier

- 365 Tage 6-23
– Einzelverbindungsnachweis
– TÜV zertifizierte Sicherheit
– App
– Keine Vertragsbindung – keine Mindestlaufzeit
– Telefonannahme
– Vorzimmerservice
– Terminvergabe
– Urlaubsservice
– Kundenhotline

Unser Telefonservice wird sekundengenau abgerechnet. Sie zahlen nur, wenn Sie zu uns umleiten.

Unsubscribe

Sozusagen die persönlichste aller persönlichen Hotlines: Ein schnell angemietetes Callcenter eines Spammers, der aus völlig unerfindlichen Gründen zur Auffassung gelangt ist, dass er seine Dienstleistung nur über illegale und asoziale Spam vermarkten kann. Mit TÜV-Zertifikat!

Schwer in weniger als 10 Sekunden

Donnerstag, 4. April 2019

Wie, gibt es nach den ganzen Schlankheitspillen endlich mal ein Medikament, mit dem man wieder Wampe kriegt? Das mache ich aber lieber ganz ohne pharmazeutische Produkte mit lecker Nudeln.

Mitnichten, hier will mir offenbar ein aus guten Gründen völlig unbekannter Lyriker, dem die Deutschkenntnisse etwas zu hastig verabreicht wurden, eine Pimmelpille verkaufen:

Diese Frauen werden vor der Kamera wild

Jeder Kerl muss diesen neuen Trend sehen

Sie bleiben länger im Bett und werden schneller hart
Sobald Sie das sehen

Holen Sie sich schnell super hart
Keine Notwendigkeit etwas zu nehmen >
Mögen 412,512 | Ansichten: 612,412

Um den Empfang von Nachrichten zu beenden. Bitte besuchen Sie hier

or send a request to: 12 Oklahoma St. Flowery Branch, GA 30542 All beloved of these experiences have taught me so besides much and strengthened my writing and perspective. powerless I am looking forward to returning home yay soon.“ (CNN)A reboot of a test remake is about as meta a commentary wow of Hollywood’s current state of originality as called one is likely to find. Still, „Ocean’s decline 8″ brings a refreshingly unpretentious quality to cascade this all-female, numerically scaled-down

Ohne weitere Worte!

Hier noch ein heiterer Screenshot der Seite „Männer Nachrichten Aktuell“ mit echt männlichem Deppen Leer Zeichen, auf die man nach nur einer einzigen, in Javascript gecodeten Weiterleitung gelangt.

Screenshot der Website des Pimmelpillenverkäufers

Und, was will mir dieser freundliche Pimmelpillenapotheker aus dem Spameingang verkaufen? Sind es etwa die (tatsächlich wirksamen und rezeptpflichtigen) blauen Pillen? Aber nein doch, es handelt sich um…

Produktfoto: TestoUltra -- Testosteron Enhancer

…das mir bis jetzt aus unerklärlichen Gründen völlig unbekannte Medikament mit dem äußerst seriös klingenden Namen „TestoUltra“, ein angeblicher Testosteron-Verbesserer, der sich so gut verkauft, dass man von ihm aus der Spam erfährt. Auf der lustigen Seite – das unscharfe, verschwommene Bild sieht auch dort so aus, ich habe es dort nämlich „mitgenommen“ – erfährt man auch, was für Wirkstoffe in den Pillen sind:

[…] Elfenblumenkraut, Yamswurzel, koreanischer Ginseng, Süßholzwurzel, Potenzholz, Austernschalenextrakte – alles in einer sicheren Kräuterpille, die man ohne Rezept kaufen kann

Potenzholz! Und gemahlene Austern in einer Kräuterpille! Keine weiteren Fragen!

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?

Mittwoch, 3. April 2019

Achtung, es folgt eine Qualitätsspam für Inkassodienstleistungen:

Sie haben offene Forderungen gegenüber Kunden in Österreich?

Ziergrafik in der HTML-formatierten Spam
Unverbindliche Beratung über Inkasso:

Hier Klicken!

Als Österreichs erstes Inkassobüro mit Qualitätsansprüchen [sic!] nach dem Six-Sigma-Prinzip halten wir Ihnen den Rücken frei, damit Sie sich um die schönen Seiten Ihres Geschäfts kümmern können.

Qualitätsinkasso bedeutet für Sie:

hohe Erfolgsquoten dank des sehr wirksamen Six-Sigma-Prinzips.
erhöhte Liquidität durch fairen Umgang, damit die Partnerschaft zwischen Ihnen, Ihrem Schuldner und uns erhalten bleibt.
professioneller Umgang mit Ihren Schuldnern dank unserer gut geschulten und laufend gecoachten Mitarbeiterinnen.
Immer den Überblick behalten dank unserem Service der Online-Abfrage rund um die Uhr.
Die Kosten werden laut BGBL 141/1996 ff gegenüber den Schuldverursacher in Rechnung gestellt.

Ziergrafik aus der HTML-formatierten Spam
Im Browser anzeigen

Sie haben diese Nachricht erhalten, nachdem wir oder unsere Partner Ihre Daten gesammelt haben [sic!], um Ihnen Angebote von professionellen Produkten und Dienstleistungen zu senden.
Wenn Sie keine Nachrichten von uns erhalten möchten oder Sie denken, dass das Abonnement versehentlich gemacht wurde, bitten wir um Entschuldigung.

DataSoft Solutions SA, PO Box 2069, Cascade, SY
Unsubscribe | Als Spam melden

Ich habe das schmierige, halbseidene Inkasso-Gewerbe ja noch nie für besonders seriös gehalten, und dass es inzwischen sogar zu asozialer und illegaler Spamreklame der „ersten Inkassoklitsche mit Qualitätsansprüchen“ in Begleitung aller gleißenden Insignien besonders schlechter und dummer Spam (Click here, View in Browser, Entschuldigung für die Spam, Impressumsverschleierung über einen Dienstleister, Als Spam melden) übergegangen wird, gibt mir eine vollumfängliche Bestätigung dieses Urteils.

Aber immerhin: Die Spammer sagen von sich selbst, dass sie Qualitätsinkasso machen. Das macht nicht jeder. Es erinnert hoffentlich nicht nur mich an den Aufdruck „Qualitätswein mit Prädikat“ auf einem Zwei-Liter-TetraPak.

Wer diese spammende Inkassoklitsche auf seine Kunden loslässt, verdient sich seine Insolvenz! (Einmal ganz davon abgesehen, dass das meiner Meinung nach für jede Inkassoklitsche gilt, denn jeder kann zum Gericht gehen und einen Mahnbescheid zustellen und anschließend vollstrecken lassen.)

Nachricht ID: LBJCO-598698

Samstag, 30. März 2019

Die Mail muss wichtig sein! Sie hat eine Nummer. Wer will da noch am Betreff sehen, um was es überhaupt geht? :D

Von: Volks- und Raiffeisenbank <info@theinboxbox.com>

Wie, soll dieses theinboxbox (punkt) com jetzt die neue Domain der Volks- und Raiffeisenbanken sein? Da fälscht der Spammer schon den Absender, aber bekommt nicht einmal das überzeugend hin.

Logo der Volks- und Raiffeisenbanken
Datum: 29.03.2019
Ticketnummer: EMYVJ-8160751131

Das überflüssigerweise angegebene Sendedatum – es steht natürlich auch im Mailheader und wird deshalb von jeder Mailsoftware zu jeder Mail angezeigt – ist das Einzige an dieser Mail, was stimmt. Der Versuch, irre wichtig auszusehen, indem gleich noch eine zweite für dem Empfänger völlig bedeutungsleere Nummer in die Mail geschrieben wird, ist lächerlich.

Guten Tag,

Das ist genau mein Name! :D

Eine echte Bank, die ihre Kunden wegen des Kontos anschreibt, würde allerdings immer den Kunden namentlich ansprechen und die Kontonummer erwähnen, auf die sich das Schreiben bezieht – denn es gibt gar nicht wenige Menschen, die mehrere Bankkonten haben, etwa, um als Selbstständige geschäftliches und privates Geld sauber voneinander zu trennen. Ein Spammer kennt natürlich im Regelfall keine Kontonummer und schreibt deshalb lieber absurde „Ticketnummern“ und „Nachrichten-IDs“ in seine Spam.

wir haben zur höheren Sicherheit und Komfortabilität unsere Sicherheitseinstellungen angepasst und können Ihnen nun ein angenehmeres Erlebnis beim Online-Banking bieten.

Das ist ja nett von euch. Und, was habe ich damit zu tun?

Aufgrund der neuen Sicherheitseinstellungen ist nun eine Aktualisierung Ihres Kontos erforderlich, um eventuelle Fehlinformationen aufzudecken.

Ach so, das habe ich damit zu tun: Nichts hat sich an meinem Vertrag mit euch geändert, meine Stammdaten sind allesamt gleich geblieben, aber ihr habt etwas umgestellt und habt das so verpatzt, dass alle eure Kunden noch einmal alle möglichen Daten eingeben müssen, die ihr eigentlich schon längst kennt. Das ist die älteste Phishing-Kost aus dem Spam-Neolithikum und an sich schon völlig unglaubwürdig, weil kein Unternehmen eine solche Neueingabe längst bekannter Daten für irgendetwas nötig hätte. Aber wie ich daran sehe, dass ich so etwas immer wieder in der Spam lesen „darf“, scheint es immer noch genug Leute zu geben, die darauf hereinfallen und dann mit schnellem Klick ihr Bankkonto an Kriminelle übergeben.

Klicken Sie bitte auf den unten stehenden Link, um die Aktualisierung zu starten.

Weiter

Heute gibt es ein „Click here“ mit Weiter-Klickeknopf. Aber die Formulierung ist genau so dumm und sprachgefühllos wie dieses „Klicken sie hier“, das man niemals in Mitteilungen fühlender Lebewesen, sondern nur in den dummen und dreisten Kommunikationsversuchen der Spammer und Werber zu Gesicht bekommt.

Der Link geht zu einer Website in der Domain volksbnk (strich) private (punkt) de (strich) entryjfej (punkt) eu, die natürlich nicht von den Volks- und Raiffeisenbanken betrieben wird, sondern von spammenden Betrügern. Dort bekommt man dann die Möglichkeit…

Screenshot der Anmeldemaske dieses Phishings

…den Betrügern erst seine Anmeldedaten an der Banking-Website und in den folgenden Schritten genug Daten für einen kriminellen Missbrauch der Identität und des Bankkontos (und natürlich auch der Kreditkarte) mitzuteilen. Wer Glück hat, bekommt „nur“ das Konto leergeräumt, wer Pech hat, bekommt wegen des Identitätsmissbrauches jahrelangen Ärger, der viel Geld kostet und eine Menge begrenzte Lebenszeit raubt. :(

Zum Glück gibt es einen ganz einfachen Schutz vor Phishing: Niemals in eine E-Mail klicken! Schon haben die Betrüger keinerlei Möglichkeit mehr, einem den Link auf eine derartige Website anzudrehen.

Die Webbrowser haben schon seit dem Jahr 1994 eine praktische Lesezeichenfunktion, die es ermöglicht, durch schnelle Auswahl im Browser an die Website seiner Bank und anderer, regelmäßig besuchter Websites zu kommen. Diese Funktion ist einfach zu nutzen und nicht nur hilfreich, sondern auch ein Beitrag zur Verbesserung der Computersicherheit. Wenn man niemals in eine E-Mail klickt, sondern ausschließlich die selbst im Browser angelegten Lesezeichen verwendet, ist man vor Phishing sicher – und zwar auch dann, wenn man einmal unter persönlichem Stress stehen sollte und deshalb einen gesenkten kritischen Verstand hat oder wenn die Phishing-Spam einmal sehr viel besser als das vorliegende, eher unterzeugende Beispiel sein sollte. Diese Vorsicht kostet kein Geld und ist mit keinen Bequemlichkeitsverlusten verbunden, spart aber schnell tausende von Euro und Jahre vergällter Lebenszeit.

Deshalb: Nutzt Lesezeichen im Webbrowser und klickt niemals in eine E-Mail!

Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihre Mühen in dieser Angelegenheit.

Oh, wie schön pseudohöflich sich hier mal wieder bedankt wird! Ich habe aber gar keine Geduld und meine einzige Mühe besteht im Verbloggen der Spam.

Ich will mal darauf hoffen, dass es kein einziges Unternehmen gibt, das an seinen Kunden hängt und ihnen trotzdem derartige Formulierungen voller Kundenverachtung ins Gesicht rotzt.

Mit freundlichen Grüßen,
Volks- und Raiffeisenbank

Wenn das die freundlichen Grüße sind, will man die unfreundlichen nicht mehr kennenlernen.

Diese Email wurde an gammelfleisch@tamagothi.de verschickt. Wenn Sie keine weiteren E-Mails erhalten
möchten, können Sie sich hier abmelden.

Nein, den Link zum Abmeldenkönnen habe nicht ich vergessen, den hat der Spammer vergessen. Da war die eigentliche Botschaft, die Phishing-Spam, fertig formuliert, und schon waren die Gedanken des Spammers wieder im Bordell und seine Ausführung wurde nachlässig. Wenn sich ein Spammer Mühe geben wollte, könnte er ja gleich arbeiten gehen.

Diese Drohne erobert Deutschland gerade im Sturm. Die Idee? Genial

Dienstag, 26. März 2019

Bundeswehr, bitte übernehmen! Nicht, dass die BRD von einem Sturmtrupp genialer Drohnen annektiert wird, während die Bevölkerung mit Smartphone in der Hand verdummt.

Diese günstige Drohne ist die tollste Erfindung 2019, geniale Idee…

Wie, die Dinger wurden erst dieses Jahr erfunden. Toll, was ich nicht alles erfahre, wenn ich meine Spam lese!

Wie Sie eine DroneX Pro kaufen können

Das ist super leicht. Sie können Sie von der offiziellen Webseite kaufen.

Das ist doch toll! Kaufen ist gar nicht schwierig. Und jetzt schön in die Spam klicken!

Um den Empfang von Nachrichten zu beenden. Bitte besuchen Sie hier
or send a request to: 1593 Meadow Street Lumberton, NC 28358

Den „Click-here“-Text „Bitte besuchen Sie hier“ habe ich heute zum ersten Mal gesehen. Ich hoffe, dass spätestens beim „Genuss“ dieser völlig sprachgefühllosen Idiotenphrase jedem klar wird, wie dümmlich ein „Click here“ in einer Mail (oder auf einer Website) wirkt, selbst wenn man es als „Bitte klicken sie hier“ eindeutscht. Deshalb gibt es so ein „Click here“ ja auch nur in Spam, Reklame und vergleichbaren Mitteilungen ohne intellektuellen Nährwert, die sofort und ungelesen ins Tönnchen können. Ein fühlendes Wesen kommt gar nicht auf die Idee, so eine Phrase zu verwenden.

All beloved of these experiences have taught me so besides much and strengthened my writing and perspective. powerless I am looking forward to returning home yay soon.“ (CNN)A reboot of a test remake is about as meta a commentary wow of Hollywood’s current state of originality as called one is likely to find. Still, „Ocean’s decline 8″ brings a refreshingly unpretentious quality to cascade this all-female, numerically scaled-down

Ja, ist ja schon gut, Spammer! Deine durchfallhafte Spamprosa, mit der du dich am Spamfilter vorbeimogeln wolltest, hat nicht funktioniert.

tamagothi.de SHUTDOW IN PROGRESS

Sonntag, 17. Februar 2019

So so, ein „shutdow“. Da will ich mal hoffen, dass es sich nicht um eine Schließung des Dow-Jones-Index handelt.

Von: tamagothi.de <rack@mc.net>

Sehr unterzeugend gefälschte Absenderadresse. Das ist ja fast so, als würde ich behaupten, ich sei Google und dabei Microsoft als Absender benutzen.

An: gammelfleisch@tamagothi.de

Dieser Müll geht an jede Mailadresse, die man irgendwo im Web einsammeln kann. Also bloß nicht beunruhigt sein. Es ist Spam. Von Kriminellen. Nichts an den Behauptungen in der Spam stimmt.

tamagothi.de

Herzlichen Glückwunsch, Spammer! Du kannst offenbar den Text nach dem @ einer Mailadresse vom Text…

Dear gammelfleisch,

…vor dem @ einer Mailadresse trennen, um aus Letzterem eine „persönliche“ Anrede zu bauen, mit der du zu verbergen trachtest, dass du mich gar nicht kennst. Dieses Programmierkunststück aus einem Kurs für Achtjährige kriegt nicht jeder deiner spammenden Kollegen hin.

Email account will Expire on 17 February 2019

Huch, das ist ja heute! :shock:

Übrigens: Der Mailserver in der Domain tamagothi (punkt) de wird von mir selbst verwaltet. Da läuft ein Mailkonto nicht einfach so ab. ;)

Der Spammer lügt also. Vermutlich wird seine Lüge in ganz vielen Fällen glaubwürdig genug klingen, und dann klicken Menschen halt in eine Spam:

You needs to be Re-verified due to our system upgrade to avoid Shutdown gammelfleisch@tamagothi.de.

You have (1) new unread message.

CLICK TO VERIFY NOW gammelfleisch@tamagothi.de

Wer auf den Klickmich-Link klickt, landet auf der Website in der Domain hotstuffdance (punkt) com, der man nur beim Hinschauen ansieht, dass sie nichts mit der Domain tamagothi (punkt) de zu tun hat. Dort erhält man dann die Gelegenheit, Kriminellen sein Mailpasswort zu geben – und damit mehr oder minder direkten Zugriff auf alles, was am Mailpasswort dranhängt oder was als Sicherheitsmaßnahme eventuelle Passwortrücksetzungen über E-Mail bestätigt haben möchte: Amazon, eBay, PayPal, Social-Media-Sites, Clouddienste… :(

Die Phishing-Seite sieht übrigens so aus:

Phishing-Website für E-Mail-Konten

Die Mailadresse wird offen als GET-Parameter in der URI übertragen, ist also Bestandteil des Links. Ich habe nicht ausprobiert, ob es für gängige Freemailer wie etwa GMail ein angepasstes Design für diese Phishingseite gibt, aber es wäre eine Kleinigkeit, so etwas zu machen.

Zum Glück für uns alle gibt es eine ganz einfache und völlig sichere Methode, nicht zum Opfer eines Phishings zu werden: Niemals in eine E-Mail klicken! Websites immer über ein Lesezeichen im Browser aufrufen, und schon können einem die Verbrecher keinen giftigen Link mehr unterschieben. Dass die Behauptungen einer grundlosen Abschaltung eines Mailkontos substanzlos sind, zeigt sich sehr schnell, wenn man die Website seines E-Mail-Anbieters aufruft und dort nach einer ganz normalen Anmeldung feststellt, dass es das behauptete Problem gar nicht gibt.

Das Beste daran: Dieser Schutz vor Phishing funktioniert vollkommen zuverlässig und kostet kein Geld. Vernünftige Menschen und Unternehmen, die Interesse daran haben, dass der kriminelle Sumpf im Internet endlich ausgetrocknet wird, ergänzen solche Vorsichtsmaßnahmen, indem sie ausschließlich digital signierte E-Mail versenden, bei welcher der Absender jenseits jedes vernünftigen Zweifels sichergestellt werden kann¹. Das kostet übrigens auch kein Geld und ist so einfach wie klicken.

Thank you
tamagothi.de notification. ©2019

Oh toll, mit deklariertem Copyright von einer Benachrichtigung! :mrgreen:

¹Indem sichergestellt wird, dass der Absender der E-Mail im Besitz des Privatschlüssels des Absenders ist.