Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


tamagothi

Montag, 8. August 2022, 14:04 Uhr

Abt.: Nicht darauf reinfallen! ⚠️

Von: Jeff Liu <jeff@cnnetwork.org>
An: gammelfleisch <gammelfleisch@tamagothi.de>

Diese E-Mail ist bei mir im Töpfchen für Sieger gelandet. 🚽️

Die Gammelfleisch-Adresse ist die einzige Mailadresse im Impressum, die man auch mit einem schäbig programmierten Harvester einsammeln kann. Offenbar geht diese E-Mail an Mailadressen, die auf Websites eingesammelt wurden. Deshalb…

(If you are NOT CEO, please kindly forward this to your CEO, because this is urgent. If you believe this has been sent to you in error, please ignore it. Thanks)

…beginnt sie auch mit einer Aufforderung, sie weiterzuleiten oder zu ignorieren, wenn man nicht der Geschäftsführer ist. Natürlich mit pseudohöflichem Dank für Nichts. 😂️

Ein Impressum zu lesen ist ja auch immer so anstrengend. Und hier schreibt ein Spammer. Wenn der sich anstrengen wollte, müsste er gar nicht spammen, sondern könnte auch arbeiten gehen. 🛠️

Dear CEO,

Genau mein Name! 👍️

This email is from China domain name registration center, which mainly deal with the domain name registration in China. On August 8, 2022, we received an application from Hongfeng Ltd requested „tamagothi“ as their internet keyword and China (CN) domain names (tamagothi.cn, tamagothi.com.cn, tamagothi.net.cn, tamagothi.org.cn). But after checking it, we find this name conflict with your company name or trademark.

So so, after checking it. Der war gut! 🤣️

Wie überprüft ihr so etwas? Ihr hättet schon mit einer Websuche herausbekommen, dass es weder eine Firmierung noch ein Warenzeichen „Tamagothi“ gibt. Sogar mit den naivsten denkbaren Suchbegriffen wäre das schnell klar geworden. Habt ihr als angeblicher chinesischer Top-Level-Domain-Registrar etwa kein Internet? 🤭️

Einmal ganz davon abgesehen, dass durch einen einfachen Blick ins Impressum der Website in dieser Domain klar geworden wäre, dass es sich nicht um die Website eines Unternehmens handelt. 😉️

In order to deal with this matter better, it’s necessary to send email to you and confirm whether this company is your distributor in China?

Natürlich ist das eine Spam und ein Betrugsversuch. Hier soll Gewerbetreibenden Geld dafür aus der Tasche gezogen werden, dass sie angeblich verhindern, dass Domains mit ihren Markenzeichen oder Firmierungen in China registriert werden. Dieser Betrug richtet sich vor allem an Kleingewerbe und den kleineren Mittelstand – größere Unternehmen hätten keine besonderen Probleme, gegen den Missbrauch ihrer Firmierungen und Markenzeichen durch Mitbewerber juristisch vorzugehen, nur für kleinere Unternehmungen sind Aufwand und Kosten eines Rechtsstreits in der „Volksrepublik“ China abschreckend. Diesen kleineren Unternehmen soll Geld dafür aus der Tasche gezogen werden, dass sie den Missbrauch von Firmierung oder Marke im chinesischen Internet verhindern. 💸️

Das behauptete Problem existiert nicht. Es ist Lüge. 🤥️

Das sieht man zum Beispiel daran, dass entsprechende Betrüger-Spams auch bei mir ankommen, der eine exquisit nicht-kommerzielle, persönliche Website betreibt. Und zwar auf einer Mailadresse, die als Falle für die dümmeren Spammer ausgelegt wurde, für Pack, das sich sein Adressmaterial zum Zuspammen durch automatisierte Scans von Websites beschafft. Über dieser Mailadresse steht übrigens: „Kontaktadresse für unseriöse Geschäftsvorschläge“. Aber um das zu bemerken, müsste man das Impressum lesen und es nicht einfach nur mit einem dummen, schnell hingefummelten Skript nach Mailadressen durchsuchen. 😁️

Wenn das Problem existierte, könnte man es übrigens auch nicht dadurch beheben, dass man die Domains selbst registriert… außer, man hat einen Firmensitz in China. Die chinesischen Domains werden nicht an ausländische Personen oder Unternehmen vergeben. Ein Firmensitz in China ist Voraussetzung. Ich nehme an, dass dieser Betrüger für genau diese „Dienstleistung“ seinen Opfern einen Mondpreis abknöpfen will. Man muss nicht lange suchen, um herauszubekommen, dass er diese „Dienstleistung“ gar nicht anbieten kann. 🔍️

Desweiteren liegt die Absenderadresse in der Domain cnnetwork (punkt) org, die…

$ whois cnnetwork.org | grep -i ^creation
Creation Date: 2020-08-25T15:23:23Z
$ host cnnetwork.org 
cnnetwork.org has address 75.126.101.239
cnnetwork.org mail is handled by 10 aspmx.l.google.com.
cnnetwork.org mail is handled by 20 alt1.aspmx.l.google.com.
cnnetwork.org mail is handled by 30 alt2.aspmx.l.google.com.
cnnetwork.org mail is handled by 40 alt3.aspmx.l.google.com.
cnnetwork.org mail is handled by 50 alt4.aspmx.l.google.com.
$ country 75.126.101.239
75.126.101.239 is from United States of America (US) United States of America (US)
$ _

…noch keine zwei Jahre alt ist, während der Domainregistrar die Domain cnnic (punkt) cn verwendet und ganz sicher weder seine E-Mail über Google erledigen noch seine Server in den USA haben wird. Die Domain des chinesischen Registrars – wenn man sie wirklich nicht erraten kann, obwohl sie dem üblichen Namensschema folgt – lässt sich zum Beispiel in der Wicked Pedia finden. Ist dieses Internet nicht schön? 🤗️

Ein derartiger Betrug ist keineswegs neu, und nicht einmal der Text dieser Spam hat sich wesentlich verändert. Eine Suche mit sehr naheliegenden Suchbegriffen gibt schnell einen recht ermüdenden Einblick in die lange Geschichte dieser Betrugsnummer. Leider scheint der Betrug immer noch zu funktionieren, sonst hätte ich heute wohl die Spam nicht im Pesteingang gehabt. 😕️

Wer jetzt immer noch nicht restlos beruhigt ist und mir nicht glauben mag, weil ich nur so ein dahergelaufener Blogger bin, der ja vieles im geduldigen Internet schreiben kann, frage im Zweifelsfall einfach mal bei der Polizei nach. Die dürften die Nummer auch kennen. 👮‍♂️️

Aber auf gar keinen Fall auf diesen Betrug reinfallen! 🛑️

Best Regards

Jeff Liu | Service & Operations Manager

China Registry (Head Office)

Tel: +86-2161918■■■

Fax: +86-2161918■■■

Mob: +86-13816428■■■

6012, Xingdi Building, No. 1698 Yishan Road, Shanghai 201103, China

Hier spammt der Manager noch selbst! 😎️

This email contains privileged and confidential information intended for the addressee only. If you are not the intended recipient, please destroy this email and inform the sender immediately. We appreciate you respecting the confidentiality of this information by not disclosing or using the information in this email.

Diese Spam, die genau so offen wie eine Postkarte durch das Internet befördert wurde und auf ihrem ganzen Weg mitgelesen und völlig unbemerkbar verändert werden konnte, enthält ganz geheime Geheimgeheimnisse der höchst vertraulichen Kategorie. Bitte nach dem Lesen aufessen! 🤫️

Wer immer solche Sprüche in seine zur Erhöhung des Lachschmerzes nicht einmal digital signierte E-Mail schreibt, sinkt in meinem Ansehen schlagartig um mehrere Größenordnungen. Es ist dummer Blah, der nur dazu geschrieben wird, Menschen ohne technische Kenntnisse zu beeindrucken. Jemand mit Hirn und Anstand hat so etwas nicht nötig und verzichtet im Allgemeinen auch darauf. 🤦‍♂️️

Dass etliche große Unternehmen aus der Bundesrepublik Deutschland ebenfalls solche Sprüche unter ihre E-Mail schreiben, zeigt, dass die Menschen dort kein Hirn und keinen Anstand haben, so dass sie technisch unkundige Menschen beeindrucken und einschüchtern wollen.

Ein Kommentar für tamagothi

  1. TOPCTEH sagt:

    Ich nenne diese sinnlosen Texte am Ende einer E-Mail immer „wer das liest, ist doof“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.