Unser t├Ąglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. K├Âstlich und aromatisch.


­čŹô Ich warte auf dich… Antworte mir hier: http://bit.do/fLb4x?0v9 ­čŹô

Samstag, 21. November 2020, 15:03 Uhr

Abt.: ├ťberraschungsei des Tages ­čąÜ´ŞĆ

Spams, die sich schon im Betreff mit einem Emoji wichtig machen wollen, sind immer die allerbesten.

Von: ­čŹô Ich warte auf dich… Antworte mir hier: http://bit.do/fLb4x?0v9 ­čŹô <gammelfleisch@tamagothi.de>
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Oh, jetzt warte ich schon mit einem Namen voller Erdbeeren auf mich selbst – jedenfalls erz├Ąhlt mir ein Spammer das. Was f├╝r ein trauriges Leben. ­čśÇ

Message Body:
­čŹô Ich warte auf dich… Antworte mir hier: http://bit.do/fLb4x?0v9 ­čŹô

Hey, Spammer,

normale Menschen geben ja einfach ihren richtigen Absender an, wenn sie von jemanden eine Antwort m├Âchten. Nur irgendwelche Gruselgestalten aus dem Spamfilter und irgendwelche leserverachtenden Werber wollen den Empf├Ąnger dazu n├Âtigen, dass er in eine Mail klickt und eine Website aufruft, um auf die Mail zu „antworten“ oder um zu erfahren, um was es eigentlich geht. ­čľ▒´ŞĆ

Und deshalb kannst du lange auf mich warten, Spammer. Deine lustige Spam habe ich eben ├╝brigens mal zusammen mit ein paar freundlichen Worten von mir zu dem von dir benutzten URL-K├╝rzer weitergeleitet, und die finden das bei Bitdo gar nicht gut, wenn ihre Reputation von Kriminellen wie dir in die G├╝llegrube geschmissen wird – die Sperrung des Giftlinks kam noch, bevor ich meine Mail mit dem Dank f├╝r den Hinweis erhielt. Schade, dass Google nicht genau so bei gemeldeten Spammern vorgeht, sonst h├Ątten alle Nutzer des Internet auf der Welt viel mehr Ruhe vor Kriminellen, die Polizeien und Staatsanwaltschaften w├Ąren entlastet und ein enormer Schaden – allein in den USA mindestens rd. 22 Milliarden Dollar pro Jahr – w├╝rde gar nicht erst entstehen. Leider hat Google wichtigere Interessen, und eine ganze Generation von Verbrechern freut sich dar├╝ber. Da tut es meiner von der fressenden Dummheit des hemmungslosen Gewinnstrebens anderer Leute geschundenen Seele nur gut, wenn wenigstens so ein kleines, unbekanntes Unternehmen noch wei├č, was das Wort „Verantwortung“ bedeutet. ­čĹŹ´ŞĆ

This e-mail was sent from a contact form on Oxygen (http://oxygen.milano.it)

Dieses Blogposting wurde abgesendet vom Computer eines Empf├Ąngers eurer dummen und kryptischen Spam.

Euer euch „genie├čender“
Nachtw├Ąchter

Ein Kommentar für ­čŹô Ich warte auf dich… Antworte mir hier: http://bit.do/fLb4x?0v9 ­čŹô

  1. Freddy sagt:

    Immer die gleiche Leier. W├╝rde man auf diversen Internetseiten nicht krankhaft Daten ├╝ber die „Kunden“ sammeln, das betrifft auch unseri├Âse Cookies, w├╝rde auch die Spamflut sich m├Ą├čigen.

    Wer ist der Hauptschuldige von Spambel├Ąstigung, jene die Spammen oder jene die es ihnen ├╝berhaupt erst erm├Âglichen? Die Saukerle und Mistst├╝cke sitzen oben und unten wird gespammt.

    Google & Co sollten jeden Monat mit 10 Millionen „Strafz├Âllen“ belegt werden, weil Datenschutz mit nicht Erhebung von Daten erst einen Sinn macht. Wer bei Amazon & Co einkauft, sollte man jeden Tag pr├╝geln.

    Vielen ist nicht mal klar, das der Wirtschaftsschaden von Spammen, ├╝ber Preise und Steuern, an jeden von uns weiter geleitet wird. Bl├Âdheit ist noch schlimmer als Spammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.