Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Das Klimawunder bei liefer24.de

Mittwoch, 29. Januar 2020, 16:45 Uhr

Abt.: Klima-Ablasshandel mit dem Bolzenschussgerät. Fummp!

Tweet von tobias engel, @2b_as vom 29. Januar 2020, 9:12 Uhr -- Diesel technology seems to have made incredible advancements. (Seen in Berlin) -- Dazu ein Foto eines Diesel-Lieferwagens (Mercedes Vito) von liefer24.de mit Reklamespruch 'zero emission delivery'.

Ich gratuliere der mir bis heute unbekannten Klitsche liefer24.de zu ihrer großartigen Erfindung des emissionsfreien Dieselmotors! 🏆🏅👍

Meiner Meinung nach muss der Straftatbestand der „Intelligenzbeleidigung“ unbedingt ins Strafgesetzbuch aufgenommen werden, um endlich eine juristische Handhabe gegen dermaßen dummdreiste, grenzbetrügerische Reklame zu haben. Über einen Schadenersatzanspruch gegenüber jedem Betroffenen – also jedem Menschen, dessen Blickraum durch solche intelligenzverachtende und hirnverspottende Reklame verpestet wird – würde ich mich dabei sehr freuen.

Ich glaube, auf uns werden noch ganz viele ganz dumme Klimaprodukte und Klimadienstleistungen zukommen. 🙁

Quelle: Tweet von @2b_as, via Fefe.

3 Kommentare für Das Klimawunder bei liefer24.de

  1. Freddy sagt:

    [ .. Ich glaube, auf uns werden noch ganz viele ganz dumme Klimaprodukte und Klimadienstleistungen zukommen. ]

    Aber hallo, Schutzmasken aus freundlichen Plastik, mit stabiler Uranummantelung, um der Krankheit Klima zu begegnen. Oder wir kommen zu ihnen nach Hause, um es vom Klima zu reinigen. 😜

    Bester Witz des Tages
    Das Corona Weibchen, wurde wie das Sars Männchen zum Spazieren aus dem naheliegenden Labor, aus Versehen rausgelassen. Klar auch die kleinsten Tierchen brauchen ja mal frische Luft. Sie kamen frecher Weise jedoch nicht zurück. Welchen ungebetenen Gast dürfen wir wohl als Nächstes begrüßen? Aber unsere Topvieren Einatmer geben stets Entwarnung: „Alles im Griff. (Georg warum liegst du mit blauen Gesicht röchelnd am Boden?) .. würg .. polter .. “ Totenstille. Keine Panik, wir sind bis zu unserem Ableben absolut sicher. 😜

    Wie heißt es, wenn alle tot auf der Erde, Straße und im Dreck liegen, war die Verschwörungstheorien oder die Rentenpolitik schuld. Denn Alien können ja so heftig nicht husten, oder rotzen. Der Fachbereich Mib zeigte jedoch, so ein Aliennießer überzieht einen mit Schleim. Der Begossene höflich: „Gesundheit !“

    Egal die Alien sind sowieso immer schuld. Beweis: Man entdeckte Minialiens auf einen Asteroid, Meteor der hier Einschlug. Da haben wir es, niemand auf der Erde ist schuld. Feindliche Invasoren wo man nur hinblickt. 😇

  2. Freddy sagt:

    Organspende ist mal wieder Thema. Du weist das du dabei bei vollen Bewusstsein, unfassbaren Schmerzen ausgeweidet wirst, während du wehrlos auf dem Op Tisch, deinen Tod miterleben mußt ?

    Im Teil 2 sollte er ankommen, folgt die Erklärung, die schwer zu verkraftet ist. Viele wissen nichts darüber, aufgeklärt wird der Organspender nicht. Die Wahrheit ist grausam. Mach dich auf was gefasst, wenn du es nicht schon wissen solltest.

  3. Freddy sagt:

    Organspende oder besser Halloween Teil 20
    Viele Mitarbeiter von Organtransplantation Teams wechselten die Tätigkeit, wurden arbeitsunfähig, oder hörten auf. Warum, weil sie die tatsächlichen Vorgänge bei der Transplantation nicht mehr ertragen konnten. Die Wahrheit wird den Organspender verschwiegen. Ausgeschiedene Transplantation Team Mitglieder berichten, das man lebende Menschen ausschlachtet. Die sich auf dem Op Tisch, gemäß des Schmerzempfinden, sowie des Selbsterhaltungstriebes, mit Händen, Füßen gegen die Ausweidung gewehrt haben, weil sie in Wahrheit alles andere als tot, geschweige dem Hirntod waren. Diese Reaktion tat man nur als Reflex ab, fixierte den Organspender kurzer Hand am Op Tisch, damit er sich nicht mehr wehren konnte.

    Hirn Spezialisten sagen ein Hirntod ist schwer bis gar nicht diagnostizierbar. Was als Hirntod definiert wird, ist ein komatöser Zustand des Scheintodes, eine Art tiefer Winterschlaf, ein Wachkoma. Man ist nicht bewustlos. Man sieht, man hört, hat ein volles Schmerzempfingen, kann das nach außen hin aber nicht zeigen. Künstliches Koma wird bei schwerer Krankheit, Verletzung als letzte Chance betrachtet. Die Körperfunktionen die nicht so wichtig sind, werden beim Koma massiv heruntergefahren, sind kaum messbar, damit möglichst viele Ressourcen der Selbstheilung frei werden. Je nach Verletzung, Krankheit kann es Jahre, Jahrzehnte dauern, bis der Zustand des Erwachens erreicht ist. Das eigentliche Aufwachen ist mühsam, noch mühsamer ist es alle Fähigkeiten wieder zu erlernen. Wenn so ziemlich alle Funktionen auf fast Null lange herunter gefahren werden, geht der Automatismus, Reflex, Denken, Bewegen verloren. Der erwachte Komapatient muß wieder aufgeweckt, mobil gemacht werden. Er wird aber nie mehr die Person wie davor sein. Es ist wie eine zweite Geburt eines neuen, fremden Menschen, der gerade das Licht der Welt erblickt hat.

    In den meisten Fällen sind Organspender nicht Hirntod. Ausnahmen sind, das Gehirn liegt in der Schale, oder der Kopf ist vom Rumpf getrennt. Als Organspender liegst du im Wachkoma, fälschlicherweise als Hirntod diagnostiziert, wehrlos auf dem Op Tisch. Heute wird man vollständig narkotisiert. Warum braucht ein Toter eine Narkose? Weil man weiß, sich nicht sicher ist, das er tot ist. Hände, Füße werden am Tisch festgezurrt. Es ist egal ob du tot bist oder nicht, als normaler Bürger, bist du bloß Nutzvieh, das zum Ausschlachten dient. Hier wird dein wahrer menschlicher Wert schmerzhaft in einem entsetzlichen Horror für dich spürbar, weit über jeglichen vorstellbaren Wahnsinn.

    Ein Mensch im komatösen Scheintodzustand, im Grunde genommen nur ein tiefer Winterschlaf, kann durch eine schockartige Situation geweckt werden, sodass er neben Schmerzen nach außen hin sich bemerkbar machen kann. Bei lebendigen Leibe, ohne Narkose, Betäubung aufgeschlitzt zu werden ist ein extremer Schock. Statt sofort die Op zu beenden, wirst du festgebunden, dir wird das Maul gestopft, damit du dich nicht mehr wehren, nerven kannst. Du bist durch die Schmerzen wach bei vollen Bewusstsein, wenn man dir die Organe rausschneidet. Du siehst das Messer auf dein Auge zu kommen, den Schmerz, wenn das Auge rausgesäbelt wird, weil das ein Empfänger bekommt. Du stirbst auf eine unbeschreiblich grausame Weise, als angeblich Hirntoter.

    Wenn man auf eine Schlaftablette eine Flasche Wodga draufgießt, schläft man sehr fest, tief. Das dein Körper so nicht normal reagieren kann, ist klar. Das nennt man dann schlampiger Weise Hirntod. Auf Fragen ob du der Organspende zustimmst, wird dein Schweigen als Ja betrachtet. Ob du noch ja oder nein sagen kannst ist sowieso wurscht, die Organe werden gebraucht, du bist ein Nichts. Auf dem Op wirst du dann geweckt, nüchtern, ohne Betäubung, weil man dich gerade aufschneidet. Bei dem Schock kannste nicht mal mehr vor Schmerzen brüllen. Da man so schnell auch nicht nüchtern wird, bleibt nur sich körperlich wegen der brutalen Schmerzen zu wehren. Och nur ein Reflex. Man fixiert dich am Tisch, tötet dich nun auf unvorstellbare Weise. Es ist ein Irrtum zu glauben, wird das Herz herausgeschnitten, das der Tod schnell eintritt. Bis die Energie, der Sauerstoffgehalt das Level erreicht, wo unweigerlich der Tod eintritt, kann es bis zu 15 Minuten, sogar noch länger dauern. Bei vollen Bewusstsein kannst du also noch weiter genießen, wie man deine Nieren entnimmt. Wenn du Glück hast bist du endlich mal tot, wenn man Lunge, Leber rausschneidet. Nun ausgeweidet bist du dann endlich Hirntod. Zynismus vom Feinsten. Die Details, zum Hirntod, Scheintod, Koma sprengen den Rahmen, es sollte klar sein. Organspende nein.

    „Mein Leben war .. dreimal stand ich kurz vor dem Tod. Ich habe Erfahrungen jenseits der normalen Realität, um es mal so zu sagen. Ich weiß wie es ist im Extremfall, verzweifelt um sein Leben kämpfen zu müssen. Ich weiß viel mehr als ich kurz mal erzählen könnte. Mein Rat, lebe so gut du kannst, der Rest ist unbedeutend.“

Schreibe einen Kommentar zu Freddy Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.