Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Tagesarchiv für den 21. August 2017

Domain werbeflatrate.de

Montag, 21. August 2017

An: gammelfleisch@tamagothi.de

Sehr gut, Spammer! Du hast die eigens für Gestalten wie dich ausgelegte Kontaktadresse für unseriöse Angebote im Impressum gefunden – oder genauer: Dein Harvester-Skript hat sie gefunden. Denn ein Mensch, der das Impressum wirklich gelesen hätte, hätte die andere, für Skripten mit einem kleinen CSS-Trick vorsätzlich schwer auslesbar gemachte Mailadresse verwendet.

Damit ist schon vor der Lektüre klar, dass du mir und den hunderttausenden weiteren Empfängern deiner asozialen und illegalen Drecksmail ein Angebot zu machen hast, das deiner eigenen Meinung nach ohne asoziale und illegale Spam an überall im Web eingesammelte Mailadressen gar nicht weggehen könnte. Dieser deiner selbst vorgetragenen Auffassung von deinem „Angebot“ möchte ich beim besten Willen nicht widersprechen. :D

Sehr geehrte Damen und Herren

Ich biete den Domainnamen werbeflatrate.de zum Verkauf an und denke dieser könnte für Sie von Interesse sein.
Falls Sie nähere Informationen wünschen, würde ich mich über eine kurze Email freuen.

Einen guten Start in die Woche

Holger Russ

Ich fände eine Domain spamflatrate (punkt) de von dir viel passender. Ach, diese Domain ist noch frei! Für unbegrenzten Spamempfang braucht aber auch niemand eine Domain, denn jeder Nutzer einer Mailadresse hat schon nach kurzer Zeit ganz von allein seine Spamflatrate. Und zwar, weil es solche Gesichter wie diesen Spammer gibt. :(

Re: Um ehrlich zu sein…

Montag, 21. August 2017

Oh, eine Spam an eine Honigtopfadresse, die ehrlich sein will? Das ist ja mal etwas ganz neues, und es klingt märchenhaft… :D

Hui, eine HTML-formatierte Spam mit Bildern, die von irgendwo aus dem Internet nachgeladen werden! Zu schade, dass ich so etwas meiner Mailsoftware nicht erlaube, um das Tracking durch Kriminelle, Werber und andere Feinde zu erschweren. Aber für dieses gründlich misslungene Exemplar der Gattung „Spam eines Reichwerdexperten“ mache ich mir gern die kleine Mühe, die Bilder ins Zitat zu setzen, denn sie sind wieder einmal ganz große Kunst. (Der jeweils eingebastelte Schriftzug „Spam“ ist natürlich von mir.)

HB SWISS
Seriös aussehen wollendes Foto eines Menschen
Ich versuche schon lange dich zu kontaktieren.
Ich habe ich viel durchgemacht um dir Zugriff auf dieses Trading System zu verschaffen.

>>> https://zap.btdx99.com/SHIk <<<

Aber ich habe immer noch nicht von dir zurückgehört.
Willst du nicht Tausende von Euros pro Tag von zuhause aus verdienen?
Falls nicht, dann sag mir bitte Bescheid damit ich deinen Zugriff
an die nächste Person in der Warteschlange weitergeben kann.
SWISS MADE
PREMIUM SERVICE GUARANTEED -- LIMITED EDITION -- TOP QUALITY * 100% CONFIDENT

Freundliche Grüße
HBSWISS, Team

Hallo, du Vollhonk, der du hilflos im Internet mit Geldbündeln rumwedelst,

ich habe schon lange mitgekriegt, wie du versuchst, mich vollzuspammen. Ich habe schon viel durchgemacht, um deine mit faszinierend wenig Hirn verfassten Spams mit Links auf deine regelmäßig im Internet umziehende Bullshit-Website mit Reichwerd-Quantenquark hier auf Unser täglich Spam zu behandeln, die du übrigens immer noch nicht verändert hast.

Und du hast immer noch nicht damit aufgehört. Obwohl du in deiner ersten Spam versprochen hast, dass ich das Ergebnis deiner vollständigen Denkverneinung nur genau EIN MAL sehen würde.

Ist es nicht seltsam, dass offenbar niemand Interesse an deinen tausenden von Øre zu haben scheint, die garantiert und täglich aus der Steckdose geflattert kommen, so dass du seit geschlagenen fünf Monaten aufdringlich wie eine Schmeißfliege jede Mailadresse zuspammen musst, die nicht bei drei auf den Bäumen ist? Und ist es nicht viel seltsamer, dass du nicht einfach dein eigenes und voll exklusives Binäre-Optionen-Reichwerdverfahren selbst anwendest, um damit reich zu werden? Dann brauchtest du doch gar nicht mehr wie ein schmieriger Verbrecher und Betrüger zu spammen, um neue Kunden für windige Broker anzuwerben und dafür Affiliate-Geld zu erhalten, sondern könntest jeden Tag tausende von Øre in die Bordelle deiner (gewiss nicht in der Schweiz liegenden) Stadt tragen, um dort einer deinem Können und Intellekt angemessenen Betätigung nachzugehen.

Liegt das etwa daran, dass deine tolle Methode mit ihrem tollen Funktionsprinzip…

Das Handelssystem der Privatbankiers, dass die Quantentechnologie nutzt! Werden Sie Mitglied des exklusiven Clubs.

…gar nicht funktioniert? :mrgreen:

Falls nicht – wie man es nach nur zwei Sekunden Nachdenkens annehmen muss – schreib das doch einfach mal in deine Spams rein, damit nicht immer wieder ein paar naive Menschen auf deinen Beschiss reinfallen!

Freundliche Grüße
Der Nachtwächter, Spamgenießer