Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Tagesarchiv für den 22. Februar 2017

Hi

Mittwoch, 22. Februar 2017

Von: Juanita Blankenship <jblankenship1@delmar.edu>
Antwort an: serenitym@rogers.com <serenitym@rogers.com>

Der Absender ist gefälscht.

Und jetzt werde ich etwas ganz Böses machen. Ich werde den vollständigen Text dieser nicht digital signierten, völlig unverschlüsselten, offen wie eine Postkarte durch das Internet beförderten, überall mitlesbaren und veränderbaren „vertraulichen“ Spam zur Einleitung eines Vorschussbetruges veröffentlichen, obwohl mir der epische Text dieser Spam das mit einem überwältigend großen Textanteil und lustigem Gefuchtel mit der Jurakeule verbieten möchte:

Can you accept donation for the less privileged?

Confidentiality Notice: The information contained in this email, including attachments, may be privileged, proprietary, and/or confidential as provided by law. The information in this email is intended only for the use of the individual or entity to whom it is addressed. If you have received this communication in error, please notify the sender by replying to the email message and immediately return the email, attachments, and any and all copies to the sender. If you are not the intended recipient of this email and received it in error, please be advised that you may be subject to civil liability for any use of privileged, proprietary, and/or confidential information contained herein.

Verklag mich doch, Spammer! :mrgreen:

Und weil der Spammer natürlich nicht von selbst auf die Idee gekommen ist, so einen verquirlten Bullshit in seine Spam zu schreiben, sondern diesen hochnotlustigen Text mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus einer anderen E-Mail übernommen hat, noch ein persönliches Wort von mir: Solche „Disclaimer“ unter einer unverschlüsselten, nicht einmal digital signierten E-Mail erwecken einen Eindruck von Lächerlichkeit, Inkompetenz und vorsätzlicher Leserverarschung, den sich wohl niemand auf dieser Welt wünschen kann. Zertifizierte Großhirnkastraten mit Schlips krönen solche Dummheiten übrigens gern noch damit, dass sie ein ©-Zeichen in ihre Mail reinmachen, um damit rechtlich völlig wirkungslos „geistiges Eigentum“ auf ihren meist weitab jeglicher Bedeutung des Wortes „Schöpfungshöhe“ im kommunikativen Brackwasser dahindümpelnden Text zu proklamieren.

Wenn ich geschäftliche Entscheidungen zu treffen hätte und so etwas sähe, wüsste ich bei einem derartigen Anblick sofort, dass ich es mit aufgeblasenen Blendern ohne nennenswerten Hirnanteil im Kopfe zu tun habe – und suchte mir lieber jemanden anders.

tamagothi.de and NordVPN partnership

Mittwoch, 22. Februar 2017

Da weiß ich ja noch gar nichts von… :D

Hello,

Mal wieder genau mein Name.

It‘s Gintare, from nordvpn.com.

Du hast auch einen Namen. Den habe ich noch nie gehört. Und weil du selbst merkst, dass das ein bisschen blöd ist, einfach „Hier ist Kaspar“ zu sagen, hast du noch einen Link auf eine Webseite in der Domain t (punkt) yesware (punkt) com hinterlegt, die mir ohne Javascript, also mit einem im Zeitalter der Internetkriminalität leidlich abgesicherten Webbrowser, nichts als eine weiße Seite zeigt…

$ lynx -mime_header http://t.yesware.com/tt/cf09f20e624e50f70622257ab772733ccb22436b/050fb9cd4a890cb497846a0f5cf48808/209acfc13d557406a1541a5d72e2e554/www.nordvpn.com
HTTP/1.1 200 OK
Server: Cowboy
Connection: close
Date: Wed, 22 Feb 2017 11:43:13 GMT
Status: 200 OK
Content-Type: text/html; charset=utf-8
Content-Length: 4775
X-Ua-Compatible: IE=Edge,chrome=1
Set-Cookie: t=YKacprAejwqHiVY2u0wywA; domain=.yesware.com; path=/; expires=Mon, 22-Feb-2027 11:43:13 GMT
X-Request-Id: b1515cd1-ab5a-4044-af8d-7413a6826930
X-Runtime: 0.006077
X-Rack-Cache: miss
Via: 1.1 vegur

<!DOCTYPE html>
<html>
<head>
<script type="text/javascript">window.NREUM||(NREUM={});NREUM.info={"beacon":"bam.nr-data.net","errorBeacon":"bam.nr-data.net","licenseKey":"1a5da492d2","applicationID":"2164051","transactionName":"Il9eRkQKCVtSERkICA9bH1FaDAZc","queueTime":3,"applicationTime":6,"agent":""}</script>
<script type="text/javascript">window.NREUM||(NREUM={}),__nr_require=function(e,t,n){function r(n){if(!t[n]){var o=t[n]={exports:{}};e[n][0].call(o.exports,function(t){var o=e[n][1][t];return r(o||t)},o,o.exports)}return t[n].exports}if("function"==typeof __nr_require)return __nr_require;for(var o=0;o<n.length;o++)r(n[o]);return r}({1:[function(e,t,n){function r(){}function o(e,t,n){return function(){return i(e,[(new Date).getTime()].concat(u(arguments)),t?null:this,n),t?void 0:this}}var i=e("handle"),a=e(2),u=e(3),c=e("ee").get("tracer"),f=NREUM;"undefined"==typeof window.newrelic&&(newrelic=f);var s=["setPageViewName","setCustomAttribute","setErrorHandler","finished","addToTrace","inlineHit","addRelease"],l="api-",p=l+"ixn-";a(s,function(e,t){f[t]=o(l+t,!0,"api")}),f.addPageAction=o(l+"addPageAction",!0),f.setCurrentRouteName=o(l+"routeName",!0),t.exports=newrelic,f.interaction=function(){return(new r).get()};var d=r.prototype={createTracer:function(e,t){var n={},r=this,o="function"==typeof t;return i(p+"tracer",[Date.now(),e,n],r),function(){if(c.emit((o?"":"no-")+"fn-start",[Date.now(),r,o],n),o)try{return t.apply(this,arguments)}finally{c.emit("fn-end",[Date.now()],n)}}}};a("setName,setAttribute,save,ignore,onEnd,getContext,end,get".split(","),function(e,t){d[t]=o(p+t)}),newrelic.noticeError=function(e){"string"==typeof e&&(e=new Error(e)),i("err",[e,(new Date).getTime()])}},{}],2:[function(e,t,n){function r(e,t){var n=[],r="",i=0;for(r in e)o.call(e,r)&&(n[i]=t(r,e[r]),i+=1);return n}var o=Object.prototype.hasOwnProperty;t.exports=r},{}],3:[function(e,t,n){function r(e,t,n){t||(t=0),"undefined"==typeof n&&(n=e?e.length:0);for(var r=-1,o=n-t||0,i=Array(o<0?0:o);++r<o;)i[r]=e[t+r];return i}t.exports=r},{}],ee:[function(e,t,n){function r(){}function o(e){function t(e){return e&&e instanceof r?e:e?c(e,u,i):i()}function n(n,r,o){if(!p.aborted){e&&e(n,r,o);for(var i=t(o),a=v(n),u=a.length,c=0;c<u;c++)a[c].apply(i,r);var f=s[w[n]];return f&&f.push([y,n,r,i]),i}}function d(e,t){b[e]=v(e).concat(t)}function v(e){return b[e]||[]}function g(e){return l[e]=l[e]||o(n)}function m(e,t){f(e,function(e,n){t=t||"feature",w[n]=t,t in s||(s[t]=[])})}var b={},w={},y={on:d,emit:n,get:g,listeners:v,context:t,buffer:m,abort:a,aborted:!1};return y}function i(){return new r}function a(){(s.api||s.feature)&&(p.aborted=!0,s=p.backlog={})}var u="nr@context",c=e("gos"),f=e(2),s={},l={},p=t.exports=o();p.backlog=s},{}],gos:[function(e,t,n){function r(e,t,n){if(o.call(e,t))return e[t];var r=n();if(Object.defineProperty&&Object.keys)try{return Object.defineProperty(e,t,{value:r,writable:!0,enumerable:!1}),r}catch(i){}return e[t]=r,r}var o=Object.prototype.hasOwnProperty;t.exports=r},{}],handle:[function(e,t,n){function r(e,t,n,r){o.buffer([e],r),o.emit(e,t,n)}var o=e("ee").get("handle");t.exports=r,r.ee=o},{}],id:[function(e,t,n){function r(e){var t=typeof e;return!e||"object"!==t&&"function"!==t?-1:e===window?0:a(e,i,function(){return o++})}var o=1,i="nr@id",a=e("gos");t.exports=r},{}],loader:[function(e,t,n){function r(){if(!h++){var e=y.info=NREUM.info,t=l.getElementsByTagName("script")[0];if(setTimeout(f.abort,3e4),!(e&&e.licenseKey&&e.applicationID&&t))return f.abort();c(b,function(t,n){e[t]||(e[t]=n)}),u("mark",["onload",a()],null,"api");var n=l.createElement("script");n.src="https://"+e.agent,t.parentNode.insertBefore(n,t)}}function o(){"complete"===l.readyState&&i()}function i(){u("mark",["domContent",a()],null,"api")}function a(){return(new Date).getTime()}var u=e("handle"),c=e(2),f=e("ee"),s=window,l=s.document,p="addEventListener",d="attachEvent",v=s.XMLHttpRequest,g=v&&v.prototype;NREUM.o={ST:setTimeout,CT:clearTimeout,XHR:v,REQ:s.Request,EV:s.Event,PR:s.Promise,MO:s.MutationObserver},e(1);var m=""+location,b={beacon:"bam.nr-data.net",errorBeacon:"bam.nr-data.net",agent:"js-agent.newrelic.com/nr-1016.min.js"},w=v&&g&&g[p]&&!/CriOS/.test(navigator.userAgent),y=t.exports={offset:a(),origin:m,features:{},xhrWrappable:w};l[p]?(l[p]("DOMContentLoaded",i,!1),s[p]("load",r,!1)):(l[d]("onreadystatechange",o),s[d]("onload",r)),u("mark",["firstbyte",a()],null,"api");var h=0},{}]},{},["loader"]);</script>
    <script type="text/javascript">
    window.onload = function() {
    var destinationUrl = "http://www.nordvpn.com";
    var fragment = window.location.hash;

    window.location = destinationUrl + fragment;
};

  </script>

  <meta name="robots" content="noindex" />
</head>
<body>
</body>
</html>
$ _

…weil du die Verwendung von HTML aus nicht nachvollziehbaren Gründen ablehnst. Damit diese deine Zumutung noch ein bisschen lächerlicher wirkt, handelt es sich einfach um eine mit vorsätzlich kryptisch formulierten Tracking-Zeug „angereicherte“ Weiterleitung in die Domain, die du in deinem Linktext sowieso benannt hast, so dass man sich fragt, warum du nicht einfach direkt verlinkst. Vermutlich liegt es daran, dass…

Checking www.tamagothi.de – obvious that privacy and security is super-important for your vistors.

…du bei deinen Spamnummern immer Websites checkst, bei denen es offensichtlich ist, dass Privatsphäre und Computersicherheit ganz besonders interessant und wichtig für Autor und Besucher sind. :mrgreen:

Schön, damit hätten wir geklärt, dass du ein Vollidiot bist. Eigentlich war das schon bei deiner Spam klar. Und was willst du jetzt von mir?

By reffering [sic!] your visitors to our security solution in form of:
1. an article;
2. product review;
3. banner, etc.
you will get commissions (up to 100%) for every sale you made.

Ah ja, du willst, dass ich meine Leser an einen Spammer verhökere, indem ich ungekennzeichnete Reklame (einen Artikel) für bislang in der Spam völlig ungenannte Produkte mache, weil mir das ein illegaler und asozialer Spammer in einer Spam an eine Honigtopfadresse zusammen mit einen Link auf eine mit sicherem Webbrowser nicht darstellbare Website angeboten hat. Im Lande der Linkhaftung kann das für mich schnell teuer werden, denn das, was ein Spammer anzubieten hat, wird nicht legal sein. Sonst müsste er ja auch nicht spammen.

Übrigens: In „reffering“ von to refer fehlt zwar ein „r“, aber dafür ist ein „f“ zuviel. Nein, Englisch ist nicht meine Muttersprache, aber deine Schreibweise tut trotzdem weh.

Some of our registered partners earns over 50k USD/month in commissions from our affiliate program (nordvpn.com/affiliate).

Damit trotzdem ein paar Leute so blöd werden, wird mit möglichen 50 Kilodollar pro Monat gewunken, die einige völlig namenlose Gestalten angeblich damit machen, dass sie auf in der Spam ungenannten Websites ihre Besucher an Spammer verkaufen. Der Link, der das belegen soll, ist wieder in oben benannter Weise für Menschen mit halbwegs abgesicherten Webbrowsern unbrauchbar gemacht worden – auf eine zweite Demonstration der gleichen einfallslosen Nummer verzichte ich hier. Wer seinen Webbrowser ein bisschen absichert, ist vermutlich bereits zu intelligent, um auf diesen hilflos mit Geldscheinen wedelnden Spammer reinzufallen, und deshalb ist es dem Spammer egal.

How many privacy/security focused unique visits do you get per month?

Woher soll ich das wissen? Ich interessiere mich gar nicht mehr für solche Auswertungen und schreibe einfach das, was ich für wichtig und richtig halte. Und selbst, wenn ich darauf schaute: Was ich veröffentliche, ist offen, meine RSS-Feeds sind Volltexte, die Lizenz erlaubt beliebiges Spiegeln und Weiterverwenden (was auch geschieht). Willkommen im Internet, in dem Ideen und Inhalte frei fluktuieren können! Um in einem solchen Umfeld an Statistiken zu glauben, muss man schon ganz schön neurotisch sein. ;)

Aber gut, damit eine Zahl genannt wird: Ich schätze, es sind so zwanzig bis dreißig. ;)

If you prefer, we can jump into a Skype chat/call later this week. Available tomorrow, 10.30am, your time?

Hey, ich bin „privacy/security focused“ – da benutze ich doch nicht ausgerechnet Microsofts Skype mit seinen vorsätzlich verbauten Hintertüren zum Mitschneiden für jeden, der die Hintertüren kennt. Dass es überhaupt noch ein paar uninformierte Leute gibt, die diesen menschenrechtsverachtenden Müll benutzen, als ob es keine Alternativen gäbe! XMPP mit OTR ist wunderbar…

Best

Gintare

NordVPN

Ich wünsche dir auch alles Gute für deinen weiteren Lebensweg und viele Gespräche mit ein paar anständigen Menschen, die dir wieder beibringen, dich zu schämen! Deine mich asozial belästigende Spam habe ich zu meiner Entlastung gelöscht.