Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Tagesarchiv für den 26. August 2016

ole

Freitag, 26. August 2016

So nannte sich der Kommentator, der meinte, ausgerechnet zu diesem Text auf Unser täglich Spam den folgenden „Kommentar“ eigenhändig über die Zwischenablage ins Kommentarformular kopieren und absenden zu müssen:

Ein sehr sehr schöner Beitrag. Ich halte davon echt viel aber wenn man keine Zeit hat, sollte man echt Follower kaufen. Habe nämlich keine Zeit und will natürlich auch Follower. Wenn es jemanden interesiert, hier kaufe ich meine immer: www.instagramfollowerkaufen.de

Lg Ole

Nun, wer Follower für sein S/M-Getue¹ bei irgendwelchen Hanseln einkauft, spielt sich vermutlich auch bei der Masturbation einen Orgasmus vor. :mrgreen:

Sehr lustig ist übrigens auch die Seite, die man zu Gesicht bekommt, wenn man auf der verlinkten Website auf „Impressum“ klickt. Sie sieht so aus:

Leere Impressumsseite

Geld, das man an völlig Unbekannte für irgendwelche halbseidenen, durch Kommentarspam beworbenen „Dienstleistungen“ gibt, fühlt sich auch gleich viel verbrannter an.

¹S/M ist meine Abk. für „Social Media“. Aus Gründen. Wer dabei unwillkürlich an BDSM denken muss, hat die richtige Assoziation…

Alles uber Sex mit meine Frau

Freitag, 26. August 2016

Bin ich daran interessiert? :D

Ein gelungener Start

Das ist jetzt aber nicht mein Name.

Ich bin ein gesunder Mann, 24 Jahre alt, und hatte bisher eigentlich noch keine sexuellen Probleme. Jedenfalls hatte ich nach vielen Jahren harter Arbeit endlich meine Traumfrau erobert – ich war schon in der Schule auf sie scharf gewesen. Leider war aber der Leistungsdruck zu groß für mich geworden und ich hätte es einfach nicht so hinbekommen wie ich gewollt oder früher gekonnt hätte.

Macht aber nichts, der unbekannte Autor dieser Spam hat auch keinen Namen. Dafür glaubt er, dass Orgasmus vom Verb „orgasmüssen“ komme und ist dem durch diesen Glauben entstehendem Leistungsdruck nicht gewachsen. Diese unvorteilhafte und latent neurotische Einstellung, die mutmaßlich auch auf weitere Lebensbereiche beim namenlosen Autor ausstrahlt, hat leider nicht zu ähnlich verkrampften Haltungen beim Bestreben geführt, sich einigermaßen friedlich und im sozial akzeptierten Rahmen aufzuführen, und so haben wir einen weiteren Text zum Verkauf von angeblichen Pimmelpillen.

Ein Freund hat mir Viagra empfohlen, ich habe 50 mg ausprobiert (eine halbe 100-mg-Tablette), und es war einfach Klasse. Ich habe etwas Druck in meinem Gesicht gespürt, aber das war reine Nebensache, nachdem ich viermal in einer Nacht zum Höhepunkt gekommen bin. Sie hatte ihren allerersten Orgasmus durch Penetration! Nachdem ich auch die andere Hälfte benutzt habe, sind meine Ängste weg, und ich bin wieder ich. Viagra hat mir gezeigt: „Junge, Du kannst das!“ Genau das habe ich gebraucht.

Wirklich schade, dass es keine Tabletten gibt, die den Anstand so aufpumpen, wie Sildenafil den Schwellkörper aufpumpt. Sonst würden wir vielleicht diesen Text lesen können: „Ein Freund hat mir Habital empfohlen, ich habe 50 mg ausprobiert (eine halbe Tablette), und es war einfach klasse. Ich habe eine leichte Rötung in meinem Gesicht gespürt, weil ich mich dafür schämte, was ich für ein asoziales Arschloch geworden war. Aber das war eine Nebensache, nachdem ich an einem Tag vier Menschen begegnet bin, die ich nicht auf der Stelle mit irgendeinem gefährlichen Betrug abgezockt habe. Einer von ihnen hat mich zum allerersten Mal seit Jahren wieder wie einen richtigen Menschen behandelt. Nachdem ich auch die andere Hälfte der Tablette genommen habe, sind meine Ängste weg, und ich bin wieder ich. Habital hat mir gezeigt: ‚Junge, du kannst das!‘ Genau das habe ich gebraucht“.

Aber nein, wir würden den Text doch nicht lesen können, denn der Spammer würde ja gar nicht spammen, solange er seine Tabletten nimmt. :D

Nur für Leser meines Blogs!

Ich lese nicht deinen Blog, ich lese deine Spam.

Über diese Webseite Apotekem können Sie Viagra ohne Rezept vom Hausarzt bestellen. Super schneller Lieferung. Sehr bequem!

Oha! Jetzt ist dem Spammer das gute und fehlerfreie Deutsch ausgegangen, was belegt, dass er seine tolle Geschichte von irgendwo abgeschrieben hat. Vermutlich von einem anderen Spammer, der etwas besser Deutsch konnte.

Sildenafil ist in Deutschland übrigens aus gutem Grund ein rezeptpflichtiges Arzneimittel. Es handelt sich nicht um einen wirkungslosen Lutschbonbon, sondern um eine Substanz mit durchschlagender Wirkung, aber auch mit der Möglichkeit erheblicher und gefährlicher unerwünschter Nebenwirkungen. Wer ein sildenafilhaltiges Medikament „ohne Rezept“ verkauft, ist kein Apotheker, sondern ein Verbrecher. Man kann natürlich daran glauben, dass man vom Betreiber einer lustigen, impressumslosen Website trotzdem ein richtiges Medikament mit richtigem Wirkstoff für sein Geld geliefert bekommt. Das ist aber nicht besonders schlau…